Grill den Henssler © Vox/Timmo Schreiber
Knochenbrecher geht die Luft aus

"Grill den Henssler" startet stark in die neue Staffel

 

Steffen Henssler hat mit seiner Vox-Kochshow eine erfolgreiche Rückkehr gefeiert und den "Knochenbrecher" bei kabel eins locker hinter sich gelassen. RTL II schlug sich mit "Zurück in die Zukunft" sehr respektabel gegen harte Film-Konkurrenz.

von Alexander Krei
19.10.2015 - 09:45 Uhr

Während die Daytime für Vox am Sonntag ziemlich mäßig lief, wusste der Sender zumindest am Abend mit "Grill den Henssler" zu überzeugen. Die Kochshow startete so erfolgreich wie noch nie in eine neue Staffel: Auf sehr gute 9,4 Prozent Marktanteil brachten es die Promi-Duelle am Herd - damit war Vox gar nicht allzu weit von ProSieben entfernt. Insgesamt schalteten 2,16 Millionen Zuschauer ein. Das war die bislang zweitbeste Reichweite für "Grill den Henssler" überhaupt. Von diesem erfolgreichen Vorlauf profitierte auch "Prominent!", das im Anschluss den stärksten Marktanteil seit Anfang Mai verzeichnete.

Sehr gute 11,2 Prozent betrug der Marktanteil in der Zielgruppe. Insgesamt blieben 1,24 Millionen Zuschauer zu später Stunde für das Promi-Magazin bei Vox. Nach Mitternacht wusste dann auch noch die Wiederholung der "Höhle der Löwen" mit einem Marktanteil von 9,4 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen zu überzeugen. Während Vox also auf einen starken Abend zurückblicken kann, tat sich kabel eins umso schwerer. Mit dem Best Of von "Tamme Hanken - Der Knochenbrecher on tour" kam der Sender um 20:15 Uhr nicht über einen völlig desolaten Marktanteil von 3,8 Prozent hinaus. Insgesamt schalteten 1,10 Millionen Zuschauer ein.

Zuschauer-Trend: Tamme Hanken - Der Knochenbrecher on tour

Tamme Hanken - Der Knochenbrecher on tour

Unterm Strich kann man mit den Hanken-Quoten aber trotzdem zufrieden sein, auch wenn dem "Knochenbrecher" zum Ende der Staffel hin ein Stück weit die Luft ausging. Schwer tat sich der Sender unterdessen auch mit "Abenteuer Leben", das ab 22:18 Uhr mit einem Marktanteil von 4,1 Prozent in der Zielgruppe ebenfalls sehr deutlich unterhalb des Schnitts lag. RTL II konnte mit dem Auftakt seiner "Back to the Future"-Woche hingegen voll und ganz überzeugen: Mit 1,33 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 8,5 Prozent in der Zielgruppe lag "Zurück in die Zukunft" zum Start in den Abend locker im grünen Bereich.

Mit dieser Unterstützung kam auch das Doku-Magazin "Echtzeit" erstmals auf halbwegs solide Zahlen: Für die "Zukunftsversionen aus dem Internet" konnten sich ab 22:34 Uhr immerhin noch 5,9 Prozent der jungen Zuschauer begeistern. Auf dem einstigen "Echtzeit"-Sendeplatz am Vorabend kämpft aber auch weiterhin mit Problemen - mehr als ein Marktanteil von 4,1 Prozent war für das Motormagazin "Grip" nicht zu holen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.