Eine Liga für sich - Buschis Sechserkette © Sky/Willi Weber
Neue Buschi-Show

Sky 1: "Eine Liga für sich" gewinnt Zuschauer hinzu

 

Die neue Sky-Show "Eine Liga für sich" hat nach dem guten Start in der zweiten Woche noch einige Zuschauer hinzugewinnen können. Keine andere Sendung des Bezahlsenders verzeichnete am Montag eine höhere Reichweite.

von Alexander Krei
21.03.2017 - 11:36 Uhr

Bei Sky 1 gibt man sich außerordentlich zufrieden mit den Quoten von "Eine Liga für sich - Buschis Sechserkette". Die Sport-Comedy mit Frank Buschmann konnte in der zweiten Woche einige Zuschauer hinzugewinnen: 110.000 Zuschauer wurden am Montagabend auf linearem Weg gezählt, was gegenüber der Auftakt-Folge einer Steigerung um mehr als ein Drittel entsprach. Die Premiere hatten zunächst 80.000 Zuschauer gesehen.

Nach Angaben des Senders war "Eine Liga für sich" damit erneut die reichweitenstärkste Sendung am Montagabend aller Sky Entertainment- und Fiction-Kanäle. Die Abrufe - etwa über Sky On Demand - sind in diesen Zahlen zudem noch nicht eingerechnet. "Die starken Reichweiten von 'Eine Liga für sich' zeigen, dass wir mit der Show genau den Nerv unserer Zuschauer getroffen haben", sagte Christian Asanger, Vice President Entertainment Channels bei Sky Deutschland.

Erfolge feierte am Montagabend aber auch der Pay-TV-Sender FOX, der mit "The Walking Dead" im Schnitt 280.000 Zuschauer verzeichnete. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil bei sehr guten 1,6 Prozent. Von einstigen Bestwerten ist die Serie damit aber ein ganzes Stück entfernt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.01.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.01.2019
Mehr in der Zahlenzentrale