Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! © MG RTL D / Arya Shirazi
Klarer Tagessieg, aber...

RTL-Dschungelcamp verliert nochmal ein paar Zuschauer

 

Das Dschungelcamp sicherte sich auch am Montag den klaren Tagessieg in der Zielgruppe, der Marktanteil lag auf einer Höhe, von der andere Sendungen nur träumen können. Doch nach dem 9-Jahrestief vom Sonntag sank die Reichweite sogar noch leicht

von Uwe Mantel
23.01.2018 - 09:06 Uhr

Um es vorweg zu sagen: Wenn man bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" über sinkende Quoten schreibt, dann passiert das auf sehr hohem Niveau. Am Montag etwa erreichte das Dschungelcamp wieder über fünf Millionen Zuschauer am späten Abend, der Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen blief sich auf 37,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen. Doch es bleibt auch festzuhalten, dass das Interesse derzeit deutlich geringer ist als in den vergangenen Jahren.

Am Sonntag wurde mit 5,2 Millionen Zuschauern die geringste Zuschauerzahl seit 2009 ermittelt, am Montag sank sie nun sogar noch leicht um rund 60.000 ab. In der Zielgruppe zog der Marktanteil zwar wieder deutlich um über fünf Prozentpunkte an, die absolute Reichweite in dieser Altersgruppe lag aber sogar um fast 400.000 niedriger. Steigender Marktanteil bei sinkender Reichweite lässt sich durch die unterschiedliche Länge der Sendungen erklären: Während am Sonntag gegen 23:25 Uhr Schluss war, lief "Ibes" am Montag bis nach Mitternacht.

Aufschlussreich ist vor allem ein Vergleich mit den vergangenen Jahren: Am ersten Montag nach dem Start-Wochenende zählte das Dschungelcamp im letzten Jahr noch 6,34 Millionen Zuschauer mehr, vor zwei Jahren 6,85 Millionen, 2014 sogar fast 8 Millionen Zuschauer. Auch der Marktanteil in der Zielgruppe lag am gleichen Tag des Vorjahres fünfeinhalb Prozentpunkte höher. Für Krisensitzungen besteht angesichts der noch immer hervorragenden Werte aber kein Anlass. RTLplus konnte diesmal übrigens nicht vom Dschungelcamp profitieren, weil der Sender montags aus unbekannten Gründen auf seine "Stunde danach" verzichtet.

Doch nochmal zurück zu RTL: Um 20:15 Uhr holte eine Doppelfolge von "Wer wird Millionär" 15,0 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Das waren zwar drei Prozentpunkte weniger als am Freitag, aber trotzdem deutlich mehr als das Format sonst in der Regel erreicht. 5,01 Millionen Zuschauer hatten insgesamt eingeschaltet.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 21.01.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 21.01.2019
Mehr in der Zahlenzentrale