SommerKino im Ersten © Das Erste
Erfolgreicher Sommerkino-Auftakt

Schweden-Komödie im Ersten noch vor ProSieben-Nerds

 

Dem Ersten ist am Montag ein echter Überraschungserfolg gelungen: Mit der Komödie "Ein Mann namens Ove" hatte man nicht nur insgesamt die meisten Zuschauer, auch beim jungen Publikum lief es richtig gut. ProSieben hatte das Nachsehen.

von Timo Niemeier
10.07.2018 - 09:40 Uhr

Das Erste kann sich über einen sehr erfolgreichen Einstand in die diesjährige Sommerkino-Reihe freuen. Mit dem Film "Ein Mann namens Ove" erreichte man am Montag zur besten Sendezeit im Schnitt 4,96 Millionen Zuschauer und damit so viele wie kein anderer Sender zu dieser Uhrzeit. Der Marktanteil lag bei sehr guten 17,8 Prozent. Nur für die "Tagesschau" lief es direkt zuvor noch etwas besser, hier sorgten 5,43 Millionen Menschen sogar für 20,8 Prozent.

Richtig gut lief es für die schwedische Komödie aus dem Jahr 2015 aber auch beim jungen Publikum. Von den 4,96 Millionen Zuschauern waren nämlich 1,14 Millionen zwischen 14 und 49 Jahren alt, in dieser Altersklasse erreichte man 13,5 Prozent und lag meilenweit über dem Senderschnitt. Damit musste man sich beim jungen Publikum in der Primetime nur RTL geschlagen geben - ProSieben landete mit seinem "Big Bang Theory"-Marathon jedenfalls hinter dem Ersten.

Unzufrieden muss man bei ProSieben deshalb aber nicht sein: Mit elf Wiederholungen der Sitcom holte man bis weit nach Mitternacht zweistellige Marktanteile, kurz vor 0 Uhr ging es bis auf 13,8 Prozent nach oben. Durch diese konstant hohen Werte erreichte ProSieben am Montag einen Tagesmarktanteil in Höhe von 11,8 Prozent und musste sich damit nur knapp hinter RTL einsortieren, das auf 12,2 Prozent kam.

Doch noch einmal kurz zurück zur schwedischen Komödie, die ja auch beim Gesamtpublikum die Oberhand behielt - und das ausgerechnet gegen einen Krimi im ZDF, die ja sonst kaum zu schlagen sind. "Die Toten vom Bodensee: Die Braut" unterhielt 3,61 Millionen Zuschauer und damit deutlich weniger als die Komödie, mit 12,9 Prozent Marktanteil kann man in Mainz aber trotzdem zufrieden sein.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 11.12.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 11.12.2018
Mehr in der Zahlenzentrale