Endlich Feierabend! © Sat.1/Andre Kowalski
"Endlich Feierabend" und "Genial daneben"

Sat.1-Vorabend startet mit Tiefs in die neue Woche

 

Nächster Rückschlag für Sat.1: "Endlich Feierabend" und "Genial daneben - Das Quiz" sind mit neuen Tiefstwerten in die Woche gestartet. Dafür haben sich die US-Serien in der Primetime mittlerweile stabilisiert. Das RTL-"Sommerhaus" bekam am Montag die etwas härtere Konkurrenz zu spüren.

von Timo Niemeier
07.08.2018 - 10:34 Uhr

In der ersten Woche hat sich das neue Sat.1-Vorabendmagazin "Endlich Feierabend" mehr schlecht als recht geschlagen, zum Auftakt in Woche zwei folgte nun der nächste Rückschlag. Mit nur noch 3,9 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe wurde der bisherige Tiefstwert noch einmal deutlich unterboten, nur 160.000 Zuschauer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren sahen zu. Die Gesamt-Reichweite lag bei 750.000. Annett Möller, Daniel Boschmann und das gesamte Team der MAZ&More haben einen weiten Weg vor sich.

Diesen weiten Weg kann man auch "Genial daneben - Das Quiz" attestieren, das im Sog von "Endlich Feierabend" am Montag ebenfalls auf einen neuen Tiefstwert fiel. Mit nur 880.000 Zuschauern erreichte das Quiz 4,5 Prozent Marktanteil. Dafür konnten sich die US-Serien in der Primetime inzwischen stabilisieren. Zwei Folgen von "MacGyver" holten 8,4 und 9,5 Prozent, die Reichweite steigerte sich von zunächst 1,58 auf später 1,72 Millionen. "SEAL Team" erreichte im Anschluss mit zwei Episoden 8,0 und 9,8 Prozent.

Den Primetime-Sieg bei den 14- bis 49-Jährigen schnappte sich RTL - wenn auch denkbar knapp. 1,29 Millionen Menschen in diesem Alter sahen sich die neueste Ausgabe von "Das Sommerhaus der Stars" an. Das waren deutlich weniger als in den vergangenen zwei Wochen und so ging der Marktanteil auf 16,6 Prozent zurück. An diesem Montag hatte das "Sommerhaus" aber auch ungewohnt starke Konkurrenz. Im Ersten erreichte der Film "Grießnockerlaffäre" 16,3 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum und machte RTL den Sieg streitig, letztlich lagen die Promis nur ganz knapp vorn.

Bei ProSieben fiel derweil eine neue Folge von "The Middle" mit nur 8,3 Prozent beim jungen Publikum durch, "The Big Bang Theory" erreichte davor immerhin noch 9,3 Prozent. Im Anschluss an "The Middle" erzielten die Nerds ebenfalls nur einstellige Marktanteile, danach steigerte man sich dann aber auf mehr als 10,0 Prozent. Um 22:35 Uhr waren sogar 15,5 Prozent drin. Das half auch "Mom", das mit drei neuen Folgen 11,8, 12,5 und 13,3 Prozent erzielte.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 16.08.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 16.08.2018
Mehr in der Zahlenzentrale