ProSieben © ProSieben
Noch hinter Sat.1

Kein Quotenglück: Tag zum Vergessen für ProSieben

 

ProSieben hat am Samstag weder am Abend noch im Tagesprogramm punkten können und landete in der Endabrechnung noch hinter Sat.1. Dort funktionierten immerhin die Filme in der Primetime, ansonsten lief aber auch hier nicht viel zusammen.

von Timo Niemeier
16.09.2018 - 09:47 Uhr

Mit einem Tagesmarktanteil in Höhe von 7,8 Prozent hat ProSieben am Samstag sehr schwach abgeschnitten und musste Sat.1 (8,2 Prozent) den Vortritt lassen. In der Primetime erreichte ProSieben mit "The Dark Knight" etwas mehr als eine Million Zuschauer und 8,8 Prozent Marktanteil, eine alte Folge "Teamwork" blieb danach bei 5,1 Prozent hängen. Auch das Tagesprogramm war weitestgehend schwach: Nachdem ProSieben am Vormittag noch mit zweistelligen Marktanteilen unterwegs war, so war das ab 11:30 Uhr die Ausnahme.

Ausgerechnet "Newstime" lieferte dem Sender den höchsten Marktanteil zwischen 11:30 und Mitternacht, mit 10,7 Prozent lag die Nachrichtensendung über dem Senderschnitt. Weder die "Simpsons" noch "Two and a Half Men" schafften am Nachmittag zweistellige Werte. Am Vorabend versagten zudem "The Big Bang Theory" und "Young Sheldon" mit 7,0 und 6,6 Prozent. Und auch mit "taff Weekend" (7,7 Prozent) und "Galileo" (7,9 Prozent) hatte ProSieben kein Glück.

Bei Sat.1 kann man sich immerhin über schöne Werte in der Primetime freuen: "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" erreichte 950.000 junge Zuschauer und war damit der erste "Supertalent"-Verfolger bei den 14- bis 49-Jährigen. Der Marktanteil lag bei 12,1 Prozent. Insgesamt sahen sich 1,64 Millionen Menschen den Film an. "Blade Trinity" kam im Anschluss noch auf 650.000 Gesamtzuschauer und 9,4 Prozent Marktanteil. Sonst lief aber auch bei Sat.1 wenig zusammen: Am Vorabend versagte das Drittlizenz-Magazin "Grenzenlos" mal wieder mit nur 2,0 Prozent Marktanteil - schlechter lief es bislang noch nie. Und auch die Scripted Realitys davor lagen teils deutlich unter dem Senderschnitt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 24.09.2018


Zuschauer 14-49 Jahre vom 24.09.2018
Mehr in der Zahlenzentrale