kabel eins © kabel eins
"Das Wichtigste im Leben" verliert weiter

kabel eins schlägt Vox am Mittwoch sehr deutlich

 

Dank einer guten Primetime und eines hervorragenden Tagesprogramms hat kabel eins am Mittwoch Vox überholt. Dort musste "Das Wichtigste im Leben" in der Primetime weiter Federn lassen und ist inzwischen klar unter dem Senderschnitt angekommen.

von Timo Niemeier
27.06.2019 - 09:21 Uhr

kabel eins hat am Mittwoch einen Tagesmarktanteil in Höhe von 7,0 Prozent in der Zielgruppe erzielt und lag damit nur hinter RTL, ProSieben und Sat.1. So hielt man etwa Vox deutlich auf Abstand, die Kölner erzielten nur 6,0 Prozent. Für kabel eins war es ein rundum gelungener Tag: In der Primetime holte der Film "Men of Honour" gute 6,4 Prozent, 830.000 Menschen schalteten insgesamt ein. "Outbreak: Lautlose Killer" steigerte sich danach sogar auf 9,9 Prozent. 

Sehr zufrieden sein kann man außerdem mit der Daytime. Die US-Serien kamen am Nachmittag teilweise auf zweistellige Werte und auch die Eigenproduktionen am Vorabend performten richtig gut. So erreichte "Abenteuer Leben  täglich" 8,4 Prozent, "Mein Lokal, Dein Lokal" steigerte sich danach sogar noch leicht auf 8,8 Prozent. "Achtung Kontrolle!" konnte da nicht ganz mithalten, aber auch mit den hier erzielten 5,3 Prozent kann man zufrieden sein. 

Vox dagegen hatte vor allem in der Primetime Probleme. Eine neue Folge von "Das Wichtigste im Leben" erreichte nur 700.000 Zuschauer, damit waren lediglich 4,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe drin. Damit lag die Vox-Produktion auf dem enttäuschenden Niveau der Vorwoche. Bislang war es aber immer so, dass sich die zweite Folge des Abends recht deutlich steigern konnte. Vor einer Woche etwa ging es von 4,8 auf 6,2 Prozent nach oben. Das war jetzt zum ersten Mal nicht mehr möglich: Die zweite Folge unterhielt zwar 800.000 Zuschauer, in der Zielgruppe ging es aber auf 4,2 Prozent zurück. Inzwischen sind also beide Folgen der Vox-Serie deutlich unter dem Senderschnitt angekommen. 

Sehr erwartbar verlief der Abend unterdessen für ProSieben. Eine neue Folge von "Grey’s Anatomy" erreichte 10,6 Prozent, die Wiederholungen danach fielen weit unter den Senderschnitt. "Lucifer" erreichte am späten Abend nur 5,4 Prozent, nicht einmal eine halbe Million Menschen sahen zu. In Sat.1 sahen sich zur besten Sendezeit 1,23 Millionen Menschen den Film "Der Teufel trägt Prada" an, in der Zielgruppe waren damit 10,2 Prozent drin. Die "Akte" halbierte diese Wert im Anschluss und kam nur noch auf 5,0 Prozent. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Alle Zuschauer ab 3 Jahren vom 19.11.2019


Zuschauer 14-49 Jahre vom 19.11.2019
Mehr in der Zahlenzentrale