Ralf Husmann © Brainpool
Über 3.000 Investoren dabei

Crowdfunding erfolgreich: "Stromberg"-Film kommt

von Thomas Lückerath
22.12.2011 - 13:51 Uhr

Tools

Social Networks

 

Erst vor einer Woche startete die ungewöhnliche Finanzierungsidee für den seit Jahren geplanten "Stromberg"-Kinofilm. Jetzt ist die Million Euro gesammelt - und der Film kann kommen, wie Produzent Brainpool mitteilt.

Man hätte den Kinofilm natürlich auch ohne Crowdfunding finanziert bekommen, aber trotzdem ist die Idee ein bisschen mehr als nur kluges Marketing von Produzent Brainpool: Es beteiligt eingeschworene Fans finanziell aber je nach Investment auch inhaltlich am Ausflug der Kultserie auf die große Leinwand. Und das in einer Rekordzeit, wie Brainpool am Donnerstag erklärt. Die eine Million Euro, die die Gesamtfinanzierung der Kinoproduktion "Stromberg - Der Film" ermögliche, sei bereits gesammelt. Damit sei die Aktion weltweit die größte ihrer Art, heißt es.

 

Das Projekt "Stromberg - Der Film" startete am 15. Dezember mit einem Aufruf an die Fans, sich an der Gesamtfinanzierung des Kinofilms zu beteiligen. Bereits für 50 Euro konnten Anteile erworben werden, für die man dann am Erfolg der Kinoauswertung des Films beteiligt wird. Diese Beschränkung sorgte für Kritik an der Aktion, weil die inzwischen weitaus wichtigeren Verwertungswege Fernsehen und DVD nicht berücksichtigt werden. Aber das schien über 3.000 Investoren nicht zu stören. Sie bekommen ihr Investment zurück, sobald eine Million Zuschauer ins Kino gehen - und verdienen am Investment wenn es mehr werden.

"Stromberg"-Produzent Ralf Husmann jubelt: "Unglaublich! Stromberg ist Weltmeister! Stromberg hat bessere Fans als Justin Bieber, Pommes Frites oder...mir fehlen Worte und Vergleiche! Ein echter Weihnachtshammer! Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben. Die ganze Schadensregulierung macht eine Polonaise, Ernie macht Käsekonfetti und ich mich jetzt an die Arbeit." Und auch Frederic Komp, Geschäftsführer bei Brainpool Artist & Content Services zeigt sich überrascht und erfreut vom "überwältigenden Andrang". Sein Fazit: "Jetzt muss der Herr Husmann nur noch einen guten Film hinlegen."

Initiatoren des Kino-Projekts sind die Brainpool TV GmbH, die gleichzeitig auch Produzent des Films ist, und die Vermarktungstochter Brainpool Artist & Content Services GmbH, die das Comedy-Portal MySpass.de betreibt und die Crowdfunding-Aktion durchgeführt hat. ProSieben unterstützt als TV-Partner die Produktion des Films und wird den Kinofilm dann zeitversetzt im TV auswerten.

 

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues aus der Welt der Vermarkter und Agenturen - präsentiert von RTL II zum Media-Update Mittwochs: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich - präsentiert von Sony zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten TV-Meldungen aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: