Berlin - Tag & Nacht © RTL II
"Berlin - Tag & Nacht" und "Köln 50667"

So will RTL II seine Soaps wieder auf Kurs bringen

von Timo Niemeier
19.10.2016 - 13:37 Uhr

Tools

Social Networks

 

Die sinkenden Quoten der Vorabend-Flaggschiffe machen RTL II zunehmend Probleme, vor allem "Köln 50667" kommt nicht vom Fleck. Nun wollen Sender und Produktionsfirma gegensteuern, unter anderem mit einem Primetime-Special.

Als RTL II im September 2011 mit "Berlin - Tag & Nacht" an den Start ging, wurde der Sender noch belächelt für sein Vorhaben, mit dem Genre Scripted Reality dem Vorabend wieder Schwung zu verleihen. Als sich das Format in den Monaten und Jahren danach aber zu einem echten Aushängeschild für den Sender entwickelte und mit "Köln 50667" sogar ein Spin-Off erfolgreich etabliert wurde, verschwanden auch die letzten Zweifler. Mit Marktanteilen von bis zu 17,3 Prozent in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schwang sich RTL II sogar zweitweise zum Marktführer am Vorabend auf.

Doch diese Zeiten sind mittlerweile vorbei. Nachdem "Berlin - Tag & Nacht" seit 2012 im Schnitt durchgängig zweistellige Marktanteile eingefahren hat, ist man nun erstmals unter diese Marke gerutscht - und das sehr deutlich. Seit Jahresanfang holte die Serie 9,3 Prozent Marktanteil. Von den früher regelmäßig mehr als eine Million Zuschauern sind 2016 noch 890.000 übrig geblieben. Offiziell spricht man bei RTL II von einem "verlässlichen Pfeiler am Vorabend". Felix Wesseler, Sprecher der zuständigen Produktionsfirma filmpool, erklärt: "Das sind zugegebenermaßen nicht die bis zu 17 Prozent, die wir mal erreicht haben – aber verstecken müssen wir, muss RTL II sich um 19 Uhr ganz sicher nicht".

Langzeittrend: Berlin - Tag & Nacht
Berlin - Tag & Nacht

Und natürlich haben Sender und Produktionsfirma recht: Die Werte sind nach wie vor richtig gut. Das deutliche Minus gibt aber auch die Möglichkeit, um die bisherige Herangehensweise zu überdenken. Mit "Köln 50667" gibt es zudem ein Format, bei dem die Probleme noch akuter sind. Nach einem fantastischen Einstandsjahr mit durchschnittlich 11,5 Prozent Marktanteil beim jungen Publikum ging es kontinuierlich bergab. In diesem Jahr steht die Serie nur noch bei 7,9 Prozent Marktanteil, zweistellige Werte sind, ebenso wie bei "Berlin - Tag & Nacht", die Ausnahme. Das soll sich nun wieder ändern, RTL II und filmpool haben das Problem erkannt und wollen gegensteuern.

"Wir wissen natürlich um unsere Aufgabe, die Plots frisch zu halten, damit die Formate auch auf lange Sicht weiter stabil performen. Dafür erarbeiten wir regelmäßig neue inhaltliche Highlights mit den Produzenten", sagt RTL II-Sprecher Martin Blickhan gegenüber DWDL.de. So plane man für "Berlin - Tag & Nacht" derzeit ein Primetime-Special, auf das die Handlung schon heute kontinuierlich hinauslaufe. 2015 brachte RTL II in der Primetime das "Berlin - Tag & Nacht"-Spin-Off "Meike & Marcel… weil ich Dich liebe!" auf Sendung: Nach einem starken Start konnte die Serie die guten Werte aber nicht halten. Die sechs Folgen erzielten im Schnitt 6,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

Langzeittrend: Köln 50667
Köln 50667

Größere Umbauten stehen bei  "Köln 50667" an, hier soll an einigen Stellschrauben gedreht werden. So haben die Macher der Serie unter anderem ein Problem darin erkannt, dass die zahlreichen Abgänge in jüngster Vergangenheit nicht gut genug nachbesetzt wurden. "Das ändern wir aktuell bereits in der Produktion, unsere Datenbank ist ja groß genug", sagt filmpool-Sprecher Wesseler. Zudem soll die Authentizität und das Köln-Gefühl der Serie gestärkt werden: "Wir werden auch mit unseren Plots wieder mehr an die tatsächlichen Charaktere rücken, und auch was die Locations anbelangt mit mehr bzw. neuen realen Motiven arbeiten."

Darüber hinaus soll es auch wieder einen Plot rund um eine Liebesbeziehung zwischen drei Charakteren geben. RTL II-Sprecher Blickhan verrät: "Bei 'Köln 50667' wird es Ende des Jahres einen lauten Knall geben, der bei den Zuschauern nicht ohne Reaktion bleiben wird." Highlight-Folgen sind ein probates Mittel, um die Quoten einer Serie kurzzeitig nach oben zu treiben: Als bei "Köln 50667" im Sommer ein Charakter starb, holte das Format einen Jahresbestwert (DWDL.de berichtete).

"Berlin - Tag & Nacht" soll wieder zweistellig werden

Bei filmpool glaubt man daran, dass die Veränderungen fruchten werden und "Köln 50667" für "Berlin - Tag & Nacht" damit wieder der Vorlauf sein kann, den es braucht, um das Format erneut dauerhaft über zehn Prozent Marktanteil zu bringen. "Das ist unser Ziel für 2017", formuliert es Wesseler selbstbewusst.

Doch warum sind die Quoten der beiden Formate in den vergangenen Monaten und Jahren so drastisch zurückgegangen - mal abgesehen von den ganz normalen Wellenbewegungen und der Tatsache des nicht gut genug nachbesetzten Casts bei "Köln 50667"? filmpool-Sprecher Wesseler sieht einen Grund auch in den Sendungen anderer Produktionsfirmen: "Klar ist, dass in den vergangenen Jahren viele Produzenten, allen voran die UFA, sehr genau hingeschaut haben, was wir so machen."

Die Mood-Strecken von "Berlin - Tag & Nacht" gebe es heute in etlichen Formaten, darüber hinaus seien auch immer wieder Darsteller abgeworben worden. Mit Blick auf die Snapchat-Soap "iam.serafina" des BR sagt Wesseler: "Ich weiß, dass die BR-Kollegen ziemlich viel RTL II geschaut haben müssen, auch wenn sie behaupten, das Storytelling völlig neu gedacht zu haben." Erst am Dienstag wurde bekannt, dass die Snapchat-Soap im kommenden Jahr fortgesetzt werden soll (DWDL.de berichtete). Mit den Zuschauerzahlen der beiden RTL II-Serien kann es das Format aber natürlich nicht aufnehmen.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neues von Vermarktern und Agenturen - präsentiert von El Cartel Media zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert vom Universal Channel zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: