Sky © Sky
Bei Video-on-Demand hört die Liebe aber auf

Sky ab Juli mit allen Sendern auch über Entertain

 

Noch vor dem offiziellen Start der ANGA COM hatten Deutsche Telekom und Sky zum gemeinsamen Pressefrühstück eingeladen. Erstmals präsentierten sich die beiden ehemaligen Rivalen als neue Partner. Doch der Kuschelkurs hat auch Grenzen.

von Thomas Lückerath
04.06.2013 - 09:22 Uhr

Mehr als nur Fußball also: Die Deutsche Telekom und Sky haben am Dienstagmorgen bestätigt, dass ab "Anfang Juli" das komplette Sky-Angebot via Entertain verfügbar sein wird. Ein genaues Startdatum gibt es allerdings noch nicht. Damit werde Entertain der größte HD-Anbieter in Deutschland schwärmt Michael Hagspihl, Geschäftsführer Marketing bei der Telekom, beim Pressefrühstück. Auch wenn er einräumt, dass da noch die Mediengruppe RTL Deutschland fehle. Man sei aber "in guten Gesprächen" und "zuversichtlich, da bald positive Nachrichten zu vermelden".



Doch an diesem Morgen geht es erst einmal um die Zusammenarbeit von Sky und Entertain. Mit dem neuen PayTV-Angebot will Hagspihl ehrgeizige Wachstumsziele erreichen: Drei Millionen Entertain-Kunden sollen es sein bis 2015. Anfang des Jahres hatte man die Marke von zwei Millionen geknackt. Die Gelegenheit des Pressefrühstücks nutzte Hagspihl um die technische Innovationskraft von Entertain noch einmal zu betonen. Von der Vorreiterrolle bei zeitversetztem Fernsehen bis zur Programmierung via App.

Nur bei "Entertain to go" dauert es dann doch länger. Genau vor einem Jahr - beim Pressefrühstück vor der letztjährigen ANGA Cable - kündigte die Deutsche Telekom das Angebot an. Jetzt räumte der Geschäftsführer Marketing der Telekom an diesem Morgen ein, dass man da nicht so schnell gewesen sei wie gedacht. "Wir möchten es launchen wenn es qualitativ auf dem Stand ist, den unsere Kunden erwarten", so der Marketing-Sprech der Telekom. "In den nächsten Wochen" soll es soweit sein.

Schneller geht die Aufschaltung des Sky-Angebots bei Entertain. Und Sky Deutschland-CEO Brian Sullivan betont an diesem Morgen in Köln: "Alle Sky-Sender, die wir via Satellit anbieten, werden auch via Entertain zu bekommen sein." Er spricht von einer unglaublich guten Zusammenarbeit mit der Telekom. Bestehende Liga Total-Kunden bekommen für die Spielzeit 2013/14 zu den bisherigen Konditionen - auch weiterhin mit interaktiven Zusatzfeatures sowie dem mobilen Zugang - die Fußball-Bundesliga. Diese Entertain-eigenen Features sollen laut Sky-Chef Sullivan für die Dauer der Zusammenarbeit weiterlaufen - also auch über die Saison 2013/14 hinaus.

Doch der Kuschelkurs hat auch Grenzen: Wenn es um das Video-on-Demand-Angebot Sky Select geht, beeilt sich die Deutsche Telekom klarzustellen: Da bleibe Videoload das exklusive Angebot für Entertain-Kunden. Sky Select wird es via Entertain nicht geben. Mehr als 20.000 Liga Total-Kunden hätten sich aber bereits auch schon für ein breiteres, lineraes Programmpaket von Sky "registriert". Was auch immer das bedeuten soll. Im Laufe der TV- und Bundesliga-Saison 2013/14 gilt es dann, die auslaufenden Liga Total-Verträge in Sky-Abos umzuwandeln.

Da wird es, so Sullivan, gemeinsam mit der Deutschen Telekom  im Rahmen von konzentrierten Marketingaktionen besondere Angebote geben. Noch allerdings können sich Entertain-Kunden technisch noch nicht für ein Sky-Abo entscheiden: Die Anmeldemöglichkeit wird leider noch etwas auf sich warten lassen, räumt Sullivan ein. Zwei technische Systeme müssten zusammengeführt werden. Eine Woche vor dem Start der Kooperation werde es wohl soweit sein - "in etwa einem Monat". Damit endet dann tatsächlich die lange Eiszeit zwischen Telekom und Sky.

Aber warum hat das eigentlich so lange gedauert? "Da müssen Sie meine Vorgänger fragen", kontert Brian Sullivan beim Pressefrühstück, lacht und schiebt hinterher: "Manchmal hilft es, wenn sich Rechtesituationen ändern." Mit der unerfreulichen Phase der Sky-Abwesenheit bei Entertain will der Sky-CEO abschließen: "Die Vergangenheit ist Vergangenheit."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.