Die "Sendung mit der Maus" wird 50 - und offenbar haben das auch viele Menschen im Land registriert. Schon am Samstag erzielte die Primetime-Show "Frag doch mal die Maus" tolle Quoten und ließ die Konkurrenz alt aussehen (DWDL.de berichtete). Nun hat auch die Sendung selbst starke Werte eingefahren: So kam die "Geburtstagssendung mit der Maus" am Sonntag ab 9 Uhr im Ersten auf 2,63 Millionen Zuschauer - eine höhere Reichweite hatte das Format seit Jahren nicht. Der Marktanteil lag bei extrem starken 26,2 Prozent. 

Noch erfolgreicher war die Geburtstagsausgabe der Maus beim jungen Publikum: 930.000 Zuschauer waren nämlich zwischen 14 und 49 Jahren alt, das entsprach 32,6 Prozent Marktanteil. Auch das ist der beste Wert seit vielen Jahren und damit hatte man in sogar mehr Zuschauer als RTL oder ProSieben in der Primetime. Und schon davor setzte Das Erste auf die Maus und war damit erfolgreich unterwegs: Zwischen 6:20 und 9 Uhr sendete man Highlights aus den verschiedenen Jahrzehnten der Sendung, sämtliche Ausgaben lagen beim jungen Publikum bei zweistelligen Werten, in der Spitze wurden 20,5 Prozent gemessen. Beim Gesamtpublikum waren 15,5 Prozent das Höchste der Gefühle. 

Und auch beim Kika war die "Maus" sehr stark: Die Geburtstagssendung kam dort ab 11:30 Uhr noch einmal auf 1,08 Millionen Zuschauer. Damit waren 7,2 bei allen und 11,0 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern drin. Die von den Zuschauern gewählten, besten "Maus"-Filme erreichten ab 14 Uhr noch 590.000 Zuschauer und 3,8 bei allen und 6,0 Prozent bei den jungen Zuschauern. Mit 2,2 Prozent Tagesmarktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen war der Kika am Sonntag der erfolgreichste Nischensender - und das hat man allen voran der "Sendung mit der Maus" zu verdanken. Es war ein sehr erfolgreicher Geburtstag für die Sendung. 

Doch auch sonst hatte Das Erste gut lachen am Sonntag: Mit dem neuesten Kieler "Tatort" erreichte man nämlich die meisten Zuschauer des Tages. 9,16 Millionen Menschen schalteten ein und sorgten so für 26,0 Prozent Marktanteil. Auch beim jungen Publikum war der Krimi mit 24,1 Prozent unangefochtener Marktführer. "Anne Will" kam danach noch auf 4,20 Millionen Zuschauer und 15,6 Prozent. Und auch die Talksendung hielt sich bei den 14- bis 49-Jährigen im zweistelligen Bereich, hier wurden 10,5 Prozent gemessen. 

Die erfolgreichste Sendung des ZDF lief am Vorabend und hieß "Terra X": 5,29 Millionen Menschen sahen hier zu und bescherten dem Sender 16,3 bei allen und 9,1 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern. "Nächste Ausfahrt Glück" kam in der Primetime aber auch auf gute 14,5 Prozent beim Gesamtpublikum, 5,09 Millionen Menschen schalteten ein. Weil die Mainzer tagsüber mit Wintersport punkteten, lag man am Ende des Sonntags mit 14,2 Prozent vor dem Ersten, das auf gute 12,3 Prozent Tagesmarktanteil kam. Beim jungen Publikum setzte sich Das Erste an die Spitze, 10,1 Prozent sind ein richtig guter Wert für den Sender. Hier musste sich das ZDF mit nur 6,5 Prozent begnügen.