Tamer Bakiner - Der Wahrheitsjäger © TVNow/Dreh-WG/Jana Bernhardt
Tamer Bakiner vor dem Start seines RTL-Formats

"Leider liefen im TV überwiegend gescriptete 'Reality-Dokus'"

 

Tamer Bakiner ist einer der bekanntesten Detektive Deutschlands und stand schon oft vor TV-Kameras. Nun ist er bei RTL in seinem eigenen Format zu sehen. Mit DWDL.de hat er über den Reiz des Fernsehens, lästige Scripted-Dokus und die Hindernisse gesprochen, die eine TV-Produktion mit sich bringt.

von Timo Niemeier
25.03.2019 - 08:35 Uhr

Es gab mal eine Zeit, da war das Factual-Programm von RTL sehr von einzelnen Köpfen geprägt. Da gab es Peter Zwegat, Katharina Saalfrank oder auch Christian Rach. Diese Zeit ist mittlerweile vorbei. Keiner der genannten spielt noch eine Rolle beim Kölner Sender. Jenke von Wilmsdorff wäre so ein prägender Kopf, machte sich zuletzt aber auch eher rar. Nun bringt RTL mit Tamer Bakiner ein vergleichsweise frisches Gesicht auf Sendung, der, wenn möglich, an die früheren Erfolge von Zwegat & Co. anknüpfen soll. Sein Themenfeld ist aber ein völlig anderes als Kindererziehung, Schulden oder Kochen. Bakiner ist Privatdetektiv und will die Zuschauer bei RTL künftig über kriminelle Milieus informieren.

Zum Start geht es in seiner Sendung "Tamer Bakiner - Der Wahrheitsjäger" um Heiratsschwindler, Bakiner fährt unter anderem nach Kenia und Istanbul, wo er sich Zugänge in das Zentrum dieses organisierten Verbrechens verschafft. Eine zweite Reportage ist bereits in Planung. Doch wieso sucht ein Mann wie Bakiner so offensiv den Weg ins Fernsehen? "Das Fernsehen ist mit seiner Vielfalt bei vielen Menschen nach wie vor die meistgenutzte Informationsquelle", sagt er im Gespräch mit DWDL.de. "Wer auf einmal viele Menschen zu einem bestimmten Thema ansprechen möchte, kommt am Bewegbild-Format nicht vorbei." Aufgrund der Medienaufsicht sei die Qualität der Berichterstattung beim Fernsehen zudem höher einzustufen als etwa bei Youtube.

Mit seinen Tipps und Ratschlägen wolle er Menschen für Gefahren und Manipulationsversuchen sensibilisieren, sagt Bakiner. "Denn nicht jeder kann sich am Ende einen Detektiv und Rechtsanwalt leisten." Außerdem wolle er einen "realistischen Einblick" in die Ermittlungsarbeit liefern. Dass der Detektiv da den Weg zu RTL wählt, ist durchaus überraschend. Dort ging es, vor allem am Nachmittag, lange um gescriptete Fälle, die im Verlauf der Jahre immer absurder wurden. "Die Trovatos" lassen grüßen. Das weiß auch Bakiner und sagt: "Leider liefen in der Vergangenheit im TV überwiegend gescriptete ‘Reality-Dokus’, die nichts mit der Realität zu tun haben." Jetzt will er seinen Teil dazu beitragen, dass sich das ändert. 

Kein Unbekannter im Fernsehen

Durch seine RTL-Sendung wird Bakiner jetzt wohl einem sehr großen Publikum bekannt, es ist allerdings nicht das erste Mal, dass er vor Kameras steht. Bei RTL hatte er in "Punkt 12" schon einmal eine Wochenreihe, Vox begleitete den Detektiv in einer Samstags-Doku und auch mit dem Team von "Frontal 21" hat er schon Recherchen angestellt. Bakiner hat außerdem ein Buch ("Der Wahrheitsjäger") über seine Arbeit geschrieben. Doch wie kompliziert macht es die tägliche Detektiv-Arbeit, wenn man schon ein recht bekanntes TV-Gesicht ist? Bakiner sagt: Das ist kein großes Problem. "Erstens bin ich sehr wandlungsfähig und bei Auslandseinsätzen spielt das sowieso nahezu keine Rolle. Außerdem gibt es sehr tolle Maskenbildner." Man kann nur hoffen, dass RTL dem Detektiv einen anderen Maskenbilder an die Seite stellt als etwa Detlef Soost bei dessem missglückten "Promi Undercover Boss"-Einsatz (DWDL.de berichtete).

"Ich habe in Gefahrensituationen gegenüber meinen Begleitern eine zusätzliche Verantwortung."
Tamer Bakiner

Davon ist allerdings auszugehen, schließlich ist die ausführende Produktionsfirma Dreh-WG Film & Fernsehproduktions GmbH weit entfernt von "Undercover Boss". Bakiner räumt gegenüber DWDL.de aber auch ein, dass die ständige Kamera im Rücken die Arbeit natürlich nicht leichter mache. Zum einen würden sich organisatorische Abläufe ändern, spontane Einsätze seien so kaum möglich. "Und zum anderen habe ich in Gefahrensituationen gegenüber meinen Begleitern eine zusätzliche Verantwortung. Außerdem muss ich den Fernsehleuten für die unterschiedlichen Szenarien einen kurzen Crash-Kurs zur richtigen Verhaltensweise geben", sagt der Detektiv. Die richtige Vorbereitung sei bei jedem Einsatz entscheidend. Das gilt auch für die TV-Begleiter.

RTL wird nun erst einmal die zwei angekündigten Ausgaben der Detektiv-Doku zeigen. Wie es danach weitergeht, wird sich zeigen. Bakiner hätte jedenfalls Interesse an einer Fortsetzung der Zusammenarbeit. Sein Ziel sei es schließlich "Menschen in Notsituationen zu helfen". Welche Themen er neben den Heiratsschwindlern künftig im Fernsehen aufgreifen könnte, will Bakiner nicht sagen. Das richte sich nach der "aktuellen Gefahrenlage" und der Größe der Bevölkerungsgruppe, die davon betroffen sei. Es ist aber kaum vorstellbar, dass dem Detektiv so schnell die Ideen ausgehen würden. Ganz so fernab der Realität wie bei den "Trovatos" sollte es eben nicht werden.

RTL zeigt die erste Ausgabe von "Tamer Bakiner - Der Wahrheitsjäger" am Montag, den 25. März, um 20:15 Uhr.

Über den Autor

Timo Niemeier schreibt mit kleiner Unterbrechung seit 2014 für DWDL.de, er lebt in Wien und ist damit der Alpen-Beauftragte. Mag seichte Unterhaltung ebenso wie anspruchsvolle High-End-Serien, kann sich aber auch in Geschäftsberichten verlieren.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Student (m/w/d) Social Media / Content Redaktion "Take me out" in Köln Junior Castingredakteur (w/m/d) für „Berlin – Tag & Nacht“ in Hürth bei Köln Kameramann (m/w/d) auf Tagessatzbasis (CBC) in Köln Volontariat Factual Entertainment (RTL STUDIOS) in Köln Requisitentrainee (m/w/d) in Köln Praktikum Product Management Video on Demand (RTL interactive) in Köln Casting-Redakteur (w/m/d) Factual Entertaiment (RTL STUDIOS) in Köln Sales Manager (m/w/d) in München Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Redakteur (m/w/d) in Berlin Alleinbuchhalter/in in Oberhaching bei München Redakteure (m/w/d) für ein neues Kochformat in Köln Realisatoren (m/w/d) für ein neues Kochformat in Köln Redakteure (m/w/d) für "Pleite unter Palmen" in Köln Realisatoren (m/w/d) für "Pleite unter Palmen" in Köln Junior Production Accountant/ Junior Produktionsbuchhalter (w/m/d) in Berlin Redakteur Dokumentation & Reportage (m/w/d) in Wals/Salzburg TV-Volontär (m/w/d) in Hamburg Produktionskoordinator (m/w/d) im Bereich Ko- und Auftragsproduktionen in Hamburg Produktionskoordinator (m/w/d) im Bereich Show in Hamburg Assistent/in (m/w/d) für den Fachbereich Editing Bild & Ton in Teilzeit in Köln Redaktionsleiter (m/w/d) der Redaktion "Zeitgeschehen / Geschichte & Entdeckungen" in Baden-Baden Redakteur (m/w/d) für ein neues Dating Format in Köln Editor (w/m/d) für "Berlin-Tag & Nacht" in Hürth bei Köln Schnittredakteure (m/w/d) in München Redakteur/in (m/w/d) in München Fachbereichsleiter/in (m/w/d) für den Masterstudiengang Digital Narratives in Köln Fachbereichsleiter/in (m/w/d) für den Schwerpunkt Kreativ Produzieren in Köln Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin On Air Promotion Producer (m/w/d) in Wals/Salzburg Junior-Salesmanager (m/w/d) Vermarktung TV in Frankfurt am Main Referent/in der Geschäftsführung (Gremien und Sonderaufgaben) in Baden-Baden Acquisitions Executive (m/w/d) in Oberhaching International Sales Manager (m/f/d) in Oberhaching CvD - Lizenzbearbeitungen (m/w/d) in Wiesbaden Autoren für Lizenzbearbeitungen (m/w/d) in Wiesbaden Redakteure / Autoren (m/w/d) in Wiesbaden Sounddesigner (m/w/d) in der Redaktion Programm-Management SWR2 in Baden-Baden Festangestellte EB-Kamera-Leute (m/w/d) in Berlin 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) für ein Studio-Show-Format in Berlin Marketing Manager (m/w/d) in Ismaning bei München
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.