Neo Magazin Royale © Screenshot ZDFneo
Nächste Ausfahrt Hauptprogramm

Abschied vom "Neo Magazin": Der neue Steven Gätjen?

 

Nach über sechs Jahren ist das "Neo Magazin Royale" Geschichte - und zum Abschied kreiste die Sendung noch einmal um sich selbst. Bis zum Start seiner neuen ZDF-Show im Oktober hat Jan Böhmermann nun Zeit, sich neu zu erfinden. Aber will er das eigentlich?

von Alexander Krei
12.12.2019 - 22:56 Uhr

Das "Neo Magazin Royale" endete so wie es sechs Jahre und 42 Tage zuvor begonnen hat: Jan Böhmermann steigt in die Limousine und trifft auf Jürgen Domian, der all die Zeit mit seiner Panflöte gewartet hat. Der Fahrpreis: Mehr als eine Million Euro. Der Fahrer: Johannes B. Kerner. "Bald bist du einer von uns", orakelt Kerner und zeigt Böhmermann sogleich auf, was ihn im Hauptprogramm erwarten wird. Die Moderation der Silvestershow zusammen Andrea Kiewel oder ein Platz im Rateteam der "Terra X"-Show. "Für mich", sagt er schließlich, "könntest du der neue Steven Gätjen werden."

Verständlich, dass Böhmermann die Angst ins Gesicht geschrieben steht. Was jedoch wie eine Drohung klingt, ist in Wahrheit die Erfüllung seines Traums. Bis Oktober hat er nun Zeit, sich ein Stück weit neu zu erfinden. Dann nämlich muss sich der selbsternannte "Digitalsparten-Qualitätsentertainer" im ZDF beweisen. Eine leichte Aufgabe ist das gewiss nicht, immerhin besaß Böhmermann bis zuletzt so etwas wie Narrenfreiheit. Oder wie er es selbst in seiner letzten Sendung bei ZDFneo sagt: "Das Magazin war immer ein Spagat zwischen scheiße und geil."

Wie geil, das zeigten noch einmal diese knapp 44 Minuten, die am Donnerstagabend ausgestrahlt wurden. Das Finale des "Neo Magazin Royale", es war ein wilder Ritt durch 167 Ausgaben, in denen so ziemlich alles passieren konnte. In Form eines verrückten Musicals feierte Jan Böhmermann ein letztes Mal all die Coups, mit denen er Zuschauer wie Kollegen und manchmal sogar das ganze Land in Atem hielt – garniert mit all den Sidekicks und schrägen Figuren, die in der Show einen Platz fanden: Von den eingeschleusten "Schwiegertochter gesucht"-Kandidaten über die Bastel Brothers bis hin zu William Cohn und Ralf Kabelka.

Neo Magazin Royale

Freilich durfte auch der Beefträger nicht fehlen. Der brachte zum Abschied all den Ärger, den Böhmermann in sechs Jahren verursachte, symbolisch mit ins Studio. Das zu toppen, dürfte in den nächsten Jahren fast ein Ding der Unmöglichkeit werden, weshalb man umso gespannter sein darf auf das, was der Satiriker ab Herbst mit dem Team der btf auf die Beine stellen wird. Kurz bevor endgültig der letzte Neo-Vorhang fiel, schmetterte der "blasse, dünne Junge" noch ein feierliches "Halleluja", standesgemäß ehrfürchtig auf einer Kirchenbank kniend, während im Hintergrund das furchteinflößende Organigramm des ZDF eingeblendet wurde.

Und im Vordergrund: Intendant, Programmdirektor und Fernsehratsvorsitzende im Stile dreier Heiliger. Passend dazu wurden Bellut, Himmler und Thieme im Abspann direkt zu den "Mitarbeitern des Monats" ernannt. Gut möglich, dass Jan Böhmermann den drei Herrschaften auch in Zukunft so manch schlaflose Nacht bescheren wird – und den Zuschauern hoffentlich noch viele Stunden unberechenbarer Unterhaltung, auch wenn sich der Satiriker im Zweifelsfall wohl kaum um die Meinung des Publikums scheren wird. "Ich hoffe, wir haben Ihnen in den letzten sechs Jahren und 42 Tagen viel Freude bereitet und Sie an die Hand genommen", sagt er alsdann in der Final-Show. "Wenn nicht: Mir doch egal!"

Über den Autor

Alexander Krei ist seit 2009 Redakteur beim Medienmagazin DWDL.de. Liebt die große Fernsehshow ebenso wie das kleine Kammerspiel. Analysiert neue Formate und die Quoten am Morgen danach. Ist Sesselsportler, von Bundesliga bis Darts-WM.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.