Think Big! und Die Läusemutter © Sat.1/Frank Dicks
"Think Big!" und "Die Läusemutter"

Wie gut sind die beiden Comedyserien-Neustarts in Sat.1?

 

Mit gleich zwei neuen Comedyserien will Sat.1 an seinem "Fun Freitag" durchstarten. Die Settings von "Think Big!" und "Die Läusemutter" könnten dabei unterschiedlicher kaum sein. Doch wie steht es um den Unterhaltungswert?

von Alexander Krei
07.02.2020 - 10:00 Uhr

"Am Ende ist es wie Blumenkohl und Brokkoli: Beides Scheiße." Das Kölner Plattenbau-Girl Nicole (Hanna Plaß) hat die eigene Lebenssituation gut erkannt und will mit ihrer Freundin Ebru (Yasemin Cetinkaya) endlich durchstarten. Doch schnell stößt der Traum von der eigenen Nagelstudiokette an ihre Grenzen, denn ohne Schulabschluss und Ausbildung gibt’s von der Bank keinen Kredit – und auch die handschriftlich auf einer Seite notierte Business-Idee kann den Banker nicht überzeugen. 

Da bleibt eigentlich nur eins: Studieren. Keine guten Aussichten für Nicole. "Das dauert ewig, manchmal Jahre", fasst sie das Dilemma zusammen und versucht dennoch, ihrem Ziel näher zu kommen. Für nur 70 Euro ersteht sie ein gefälschtes Abitur und beginnt mit dem Studium der Betriebswirtschaftslehre, muss aber alsbald feststellen, dass das gar nicht so einfach ist. Und von der Intelligenz der Kommilitonen lässt sich Nicole erst recht nicht beeindrucken.

"Zu schlau ist auch wieder doof", findet sie und sucht fortan ihren ganz eigenen Weg, um die bevorstehende Prüfung zu bestehen. Als Schönling Alexander (Nicolas Wolf) sie beim Einbruch im Büro des Professors erwischt, stellt er Nicole zur Rede: "Ich fass es nicht: RTLzwei ist auch schon da", ätzt er – wohl wissend, dass auch er den Test nicht ohne unerlaubte Hilfsmittel meistern kann.

Zuhause warten derweil weitere Probleme. Nicoles kleine Schwester Tiffany klaut, Bruder Dennis hat nur Sport in der Birne und Mama Silvia glaubt noch immer verzweifelt an die Liebe ihres Lebens. "Ich suche keinen Kerl für mich, ich suche einen Vater für euch", schluchzt sie und wirkt dabei mitunter weit weniger erwachsen als ihre älteste Tochter.

Think Big!

"Think Big!", so der Titel der neuen Sat.1-Comedyserie, die von diesem Freitag an zur besten Sendezeit in Doppelfolgen läuft, macht es den Zuschauern leicht, die Figuren kennen- und – noch wichtiger – lieben zu lernen. Es dauert nicht lange, einen Draht zur Nicole und ihrer Familie aufzubauen, ist inmitten der trostlosen Umgebung des Kölner Stadtteils Chorweiler doch eine große Portion Herzlichkeit zu finden. 

Das liegt nicht zuletzt an den wunderbaren Drehbüchern, die Frederik Hunschede ("Scheidung für Anfänger") geliefert hat, aus denen die Regisseure Wolfgang Groos und Tobias Wiemann stimmungsvolle Halbstünder machten. Mit Produzent Imre von der Heydt ist zudem auf Seiten der Produktionsfirma ITV Studios Germany ein erfahrener Sitcom-Macher an Bord, der in der Vergangenheit schon "Nikola", "Die Camper" und "Der Lehrer" realisierte. Das macht Spaß, zumal die meisten Pointen treffsicher und mit großer Spielfreude verwandelt werden.

... und "Die Läusemutter"?

Den Schwung und die Frische von "Think Big!" hätte man sich auch vom zweiten Sitcom-Neustart erwartet. Leider kann "Die Läusemutter" die hohen Erwartungen, die das niederländische Original weckte, nur bedingt erfüllen. Wohl nicht umsonst hat die Serie in den vergangenen Monaten, in denen sie schon bei Joyn zum Abruf bereitstand, keine nennenswerten Wellen geschlagen. Dabei zeichnet mit Bing Film jene Produktionsfirma für die Adaption verantwortlich, die das Original in ihrem Heimatland zum Erfolg führte.

Eigentlich birgt das Setting durchaus Potenzial für unterhaltsame Geschichten, schließlich handelt die Sitcom vom Alltag an einer Grundschule – und dem, was die Eltern der Schüler erleben. Zwar gibt es vom Schuldirektor über die verschrobene Lehrerin bis hin zur Elternbeiratsvorsitzenden allerlei amüsante Figuren; allein der Funke will nicht so recht überspringen. Vielleicht liegt es daran, dass Alexander Schubert, Michael Kessler oder Petra Nadolny in ihren Rollen stellenweise wirken, als seien sie Teil einer Sketchcomedy. Im direkten Vergleich zu "Think Big!" fällt "Die Läusemutter" daher leider etwas ab. 

Dennoch weiß auch diese Serie gut zu unterhalten. Vor allem, weil sich der Humor hier aus den Situationen heraus entwickelt und der Gesellschaft erstaunlich häufig der Spiegel vorgehalten wird, wenn es etwa um Rassismus und Inklusion geht. Da bleibt einem manches Mal das Lachen im Halse stecken. Es sind keine ganz leichten Themen für eine Comedyserie, aber genau das macht "Die Läusemutter" interessant. 

Über den Autor

Alexander Krei ist seit 2009 Redakteur beim Medienmagazin DWDL.de. Liebt die große Fernsehshow ebenso wie das kleine Kammerspiel. Analysiert neue Formate und die Quoten am Morgen danach. Ist Sesselsportler, von Bundesliga bis Darts-WM.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Praktikum Onlinemarketing SEO (RTL interactive) in Köln Audio Sales-Manager (m/w/d) in Leipzig Praktikum Data & Audience Intelligence in Köln Redakteur/Reporter (m/w/d) Investigativer Journalismus & Dokumentationen (infoNetwork) in Köln Praktikum Redaktion "Extra" ab März 2020 (infoNetwork) in Köln Redakteur / Reporter (m/w/d) in Mainz / Frankfurt am Main Produktionsassistenz (w/m/d) in Hamburg Produktionsassistenz (m/w/d) in München HR-Manager (m/w/d) in Hürth bei Köln Leitender Redakteur (m/w/d) Spendenmarathon (infoNetwork) in Köln Casting-Redakteur (w/m/d) Factual Entertainment (RTL STUDIOS) in Köln Geschäftsführung (m/w/d) in Potsdam Social Media Redakteur (m/w/d) – Schwerpunkt Bewegtbild in Berlin Video Editor / Cutter / Mediengestalter (m/w/d) - Festanstellung in Berlin Festangestellte EB-Kamera-Leute in 20h/Woche-Teilzeit (m/w/d) in Berlin Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin Redakteur (m/w/d) Recherche und MAZ-Erstellung in Köln Producer Assistenz (w/m/d) NINJA WARRIOR GERMANY (RTL STUDIOS) in Köln License and Contracts Manager (m/w/d) in München Justiziar/in (m/w/d) in Köln Chef vom Dienst (m/w/d) Red Button / HBB TV (infoNetwork) in Köln Storyliner (w/m/d) für "Berlin - Tag & Nacht" in Hürth bei Köln Editor (w/m/d) für Storydepartment von "Berlin - Tag & Nacht" in Hürth bei Köln Chef vom Dienst (m/w/d) in München Redakteur (m/w/d) Sozialreportage und Dokusoap in München Praktikant (m/w/d) Redaktion Dokusoap und Reportage in München Sachbearbeiter Lizenzabrechnung (w/m/d) in Unterföhring bei München Volontär Online-Redaktion (m/w/d) in Berlin Lektor / Schlussredakteur in Teilzeit (m/w/d) in Berlin Producer*in in Hamburg Assistenz der Head of Entertainment (w/m/d) in Köln Cutter (m/w/d) in Köln
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.