Foto: Photocase © Photocase
Streit in Berlin verschärft sich

"Berliner Zeitung": Klage gegen Chefredakteur

 

Geplant war die Klage gegen Chefredakteur Josef Depenbrock schon länger; nun macht die Redaktion der "Berliner Zeitung" Ernst, berichtet der „Spiegel“.

von Thomas Lückerath
23.02.2008 - 12:21 Uhr

Logo: Berliner ZeitungIn der kommenden Woche soll Rechtsanwalt Thomas Gerchel den vorbereiteten Schriftsatz beim Berliner Arbeitsgericht einreichen. "Wir tragen im Moment noch letzte Details für die Klagebegründung zusammen. Weil Depenbrock nicht einlenkt, muss jetzt das Gericht entscheiden", sagt Thomas Rogalla vom Redaktionsausschuss, der mit seiner Kollegin Regine Zylka stellvertretend für die Redaktion klagt. Finanziert wird der Rechtsstreit je zur Hälfte vom Deutschen Journalisten-Verband und von Ver.di, die in der Klärung der Frage einen Präzedenzfall sehen.

Depenbrock wird vorgeworfen, gegen das von ihm unterzeichnete Redaktionsstatut zu verstoßen (DWDL.de berichtete). Das verlangt nach Auffassung der Redakteure die Trennung von Verlag und Redaktion. Seit August 2007 ist Josef Depenbrock jedoch nicht nur Chefredakteur der "Berliner Zeitung", sondern auch Geschäftsführer des Berliner Verlags und vertritt damit ebenso die Interessen der britischen Mutterholding Mecom.
 


Bereits in der vorletzten Woche hatten die Redakteure der "Berliner Zeitung" in zwei offenen Briefen an Mecom-Chef David Montgomery und Depenbrock geschrieben. Letzterer wurde darin aufgefordert, wegen seines "mangelnden Verständnisses der Aufgaben des Chefredakteurs einer Qualitätszeitung" zurückzutreten. Montgomery selbst wird hingegen erst in der kommenden Woche zu Gesprächen in Berlin erwartet. Zuvor wird diesen Mittwoch ein neuer Redaktionsbeirat gewählt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.