Logo: Lettra; Grafik: DWDL.de © Lettra/ DWDL
Nach knapp vier Monaten

Literatursender lettra muss Insolvenz anmelden

 

Der erst im November vergangenen Jahres gestartete Literaturkanal lettra ist in argen Finanznöten. Ein neuer Investor muss nun dringend her.

von Uwe Mantel
18.03.2008 - 16:32 Uhr

Logo: Lettra; Grafik: DWDL.deErst am 24. November 2007 war der digitale Spartensender lettra unter dem Motto "Lieber lesen" an den Start gegangen, nun ist er in arge finanzielle Nöte geraten. Inzwischen musste der Sender am Berliner Amtsgericht Insolvenz anmelden.

In einer offiziellen Stellungnahme des Senders heißt es, dass eigentlich zugesagte Mittel durch die Investitionsbank Berlin und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Berlin Brandenburg nicht wie erwartet als stille Beteiligung ausgeschüttet worden seien. Dadurch war die Liquidität der Firma nicht mehr gegeben, die Geschäftsführung, zum Gang zum Insolvenzrichter verpflichtet.

Der Sendebetrieb soll dennoch mit dem gesamten Team vorerst unverändert fortgeführt, betont der Sender. Ein neuer Investor ist aber nun dringend nötig, um die Liquidität wieder herzustellen. "Zurzeit wird mit verschiedenen Investoren verhandelt", gibt man sich offiziell optimistisch. Die beiden großen Gesellschafter des Unternehmens sind bislang Geschäftsführer Jan Henne De Dijn sowie Chefredakteur Carsten Meincke.

Der Sender positioniert sich "Als Lotse im Büchermarkt", der "Orientierung und Unterhaltung bieten" will, so Jan Henne De Dijn beim Start. Zwischenzeitlich konnten mit Bärbel Schäfer, Michel Friedmann und Nilz Bokelberg auch prominente Namen als Moderatoren gewonnen werden. Zu empfangen ist der Sender in den Pay-TV-Paketen Premiere Star, ArenaSat, über den KabelKiosk sowie im Netz von Unitymedia.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.