Plagiatsverdacht "Newstime" © CQTV/ProSieben/DWDL.de
ProSieben prüft juristische Schritte

Chinesischer Fernsehsender kopiert ProSieben-Design

 

ProSieben prüft derzeit juristische Schritte gegen den chinesischen Fernsehsender CQTV. Dies bestätigte ProSieben-Sprecherin Tina Land am Montagabend gegenüber DWDL.de. Es geht um ein offensichtliches Plagiat eines früheren Openers der ProSieben-Nachrichten "Newstime". DWDL.de zeigt zum Vergleich beide Opener.

von Thomas Lückerath
06.10.2008 - 21:44 Uhr

Grafik: DWDL; Logo: ProSiebenErinnern Sie sich noch an die Informationsoffensive von ProSieben? Unter dem Motto "360 Grad Information" polierte der Sender im Dezember 2004 seine Magazine "Sam" und "Taff" auf, führte das neue Magazin "Prompt" ein und verpasste seinen Hauptnachrichten den neuen Namen "Newstime". Die bekamen auch einen neuen, sehr opulenten und langen Opener, den die Produktionsfirma Liga01 Computerfilm für den Sender entwarf.

Inzwischen nutzt ProSieben diesen nur noch sehr verkürzt. Dass der aufwendig produzierte "Newstime"-Opener dennoch noch einmal für Schlagzeilen sorgt, liegt an einem Plagiatsfall in China, der nicht einmal neu ist: Bereits seit fast anderthalb Jahren nutzt der chinesische Fernsehsender CQTV bei seinen "CQTV News" einen verblüffend ähnlichen Opener.




Eines der YouTube-Videos zum Thema


Von DWDL.de auf das Video aufmerksam gemacht, hat sich ProSieben am Montag bereits intensiv mit dem bei QCTV eingesetzten Opener beschäftigt. Am Abend bestätigte ProSieben-Sprecherin Tina Land dann gegenüber DWDL.de: "Bei dem Vorspann der chinesischen Nachrichtensendung handelt es sich unserer Ansicht nach um ein Plagiat." Die Rechtsabteilung ist bereits eingeschaltet. Man werde die Angelegenheit jetzt sorgfältig juristisch prüfen, so Land.

Mindestens so überrascht und verblüfft über den Plagiatsfall ist auch Justus Engel, einer der Geschäftsführer bei Liga01 Computerfilm, die den Opener 2004 für ProSieben produzierten. Er bestätigt auf Nachfrage noch einmal, was zu vermuten war: Aus seinem Hause stamme dieser Nachrichten-Opener des chinesischen Senders nicht.
 
 
Plagiatsverdacht
 Der direkte Vergleich zweier markanter Stellen
 
 
Dass inzwischen schon Ideen aus solchen Trailer- bzw. Filmproduktionen geklaut würden, sei "sehr beängstigend", so Engel im Gespräch mit dem Medienmagazin DWDL.de. Auch bei Liga01 kannte man den seit anderthalb Jahren von CQTV genutzten Opener noch nicht - und hätte sich auch nicht vorstellen können, dass es in diesem Bereich einmal zu solchen Plagiaten kommt.

CQTV ist übrigens der größte Sender der Chongqing Broadcasting Group mit Sitz in der 34-Millionen-Metropole Chongqing. Via Kabel ist CQTV in den großen Metropolen Chinas und via analoger und digitaler Satellitenverbreitung landesweit empfangbar. Der Sender kam 2007 schon einmal auch in Deutschland in die Schlagzeilen als die chinesischen Behörden mit dem Vorwurf der Sensationsgier eine Castingshow des Senders verboten.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.