Foto: Gruner+Jahr © Gruner+Jahr
G+J Corporate Editors

G+J stellt sich bei Corporate Publishing neu auf

 

Dass die Verlage in Zeiten der Werbekrise ihr Heil zunehmend im Wachstumsmarkt Corporate Publishing suchen, ist nicht neu. Bei Gruner + Jahr firmiert dieser Bereich künftig als "Corporate Editors"

von Uwe Mantel
22.10.2009 - 14:16 Uhr

Während sich die Verlage in diesen Tagen in ihrem klassischen Kerngeschäft schwer tun, gibt es im Bereich "Corporate Publishing" immer noch Wachstum. Schon länger war daher bekannt, dass G+J diesen Bereich stärken und ausbauen will. Nun stellt sich Gruner + Jahr hier strukturell neu auf und benennt den Bereich in "G+J Corporate Editors" um. Der Claim lautet künftig: "Editorial solutions for corporate challenges".

Künftig wolle man "alle Kompetenzen, die einen Qualitätsverlag auszeichnen, in den Dienst von Unternehmen" stellen, so der Verlag. Das gelte für journalistische Leistungen ebenso wie die anderen Teile des Verlagsgeschäfts von Marktforschung über Vertrieb bis zur Anzeigenvermarktung. G+J Corporate Editors will eine umfassende Beratung bieten und für die Kunden Medien konzipieren, die genau auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe zugeschnitten sind.

Im Bereich "G+J Corporate Editors" stehen künftig vier Einheiten gleichberechtigt nebeneinander: "Publishing", das CP-Printprodukte konzipiert und gestaltet, "Digital" für die Online-Kommunikation, "Video" für den Bereich Bewegtbild und "Literatur", das für die Publizierung "journalistisch geprägter Unternehmensberichte und Broschüren" zuständig ist. Angesiedelt ist der Bereich bei der Verlagsgruppe Exclusive & Living, die von Verlagsgeschäftsführerin Julia Jäkel geleitet wird.

Jäkel ist gemeinsam mit Soheil Dastyari auch Geschäftsführerin von G+J Corporate Editors. Jäkel: "Wir glauben, dass das Potenzial für journalistische Kommunikation noch längst nicht ausgeschöpft ist - für Unternehmen nicht und für Gruner+Jahr auch nicht." Dastyari fügt hinzu: "Effektive, glaubwürdige Unternehmenskommunikation steht für uns an erster Stelle. Wir wollen nicht nur journalistisch hochwertige Medien produzieren, wir wollen vor allem relevante Kommunikation mit konkreten Ergebnissen für unsere Kunden und ihre Marken schaffen."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.