ZDFneo Logo © ZDF
Dürfen die das?

ZDFneo-Streit beschäftigt Rundfunkkommission

 

Mitte Dezember wird sich die Rundfunkkommission der Länder mit ZDFneo beschäftigen. Es geht um die Frage, ob der Spartenkanal mit seinen Inhalten von den gesetzlichen Vorgaben abweicht.

von Jochen Voß
04.12.2009 - 17:37 Uhr

Foto: Landesregierung RLPDer Zorn der privaten Fernsehveranstalter, der sich schon vor dem Start des ZDF-Spartenkanals ZDFneo entlud, wird nun auch die Rundfunkkommission der Länder beschäftigen. Dies kündigte der Chef der Staatskanzlei in Rheinland-Pfalz, Martin Stadelmaier an. So solle thematisiert werden, ob ZDFneo sich mit seinem Programm an die im Rundfunkstaatsvertrag festgeschriebenen Vorgaben hält.

Die Privaten hatten zuvor die Inhalte des neuen Senders, der sich vornehmlich mit unterhaltenden Programmen und dokumentarischen Inhalten an eine Zielgruppe im Alter von bis zu 50 Jahren richtet, scharf kritisiert. So wertete zum Beispiel Tobias Schmid, Bereichsleiter Medienpolitik bei der Mediengruppe RTL Deutschland den Sender bereits im September gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de als einen "Frontalangriff" auf die Privaten, der von den Vorgaben abweiche. Auch der Verband privater Rundfunk und Telemedien erhob die Stimme.
 

 
Stadelmaier kündigte an, dass man das Gespräch mit dem ZDF suchen werde, sollten Abweichungen von den Vorgaben festgestellt werden. Allerdings sei die inhaltliche Ausrichtung des Senders als Spartenkanal ohne Nachrichten und Sport politisch beabsichtigt gewesen. "Das einzige, was das Programm von einem kommerziellen Veranstalter unterscheidet, ist, dass wir in unseren Sendern auch Nachrichten ausstrahlen", kritisierte VPRT-Vize-Chef und RTL-Mann Schmid den Sender noch vor dem Start.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.