Logo: Sport Five © Sport Five
Ausstieg und Zukauf

Sportdigital: Ohne Sportfive, mit Frauen-Fußball

 

Sportrechte-Vermarkter Sportfive hat sich aus dem Pay-TV-Sender Sportdigital zurückgezogen. Auch ohne den finanzstarken Partner hat man sich bereits neue Live-Rechte gesichert.

von Uwe Mantel
22.01.2010 - 12:52 Uhr

Logo: sportdigital.t2007 gründete die Sportrechte-Agentur Sportfive gemeinsam mit Sporttainment den Pay-TV-Sender Sportdigital, der auch weniger breitenwirksamen Sportarten eine Plattform verschaffte. Weil sich die Nutzerzahlen aber offenbar nicht so gut entwickelten wie erhofft, zog sich Sportfive jüngst wieder aus der Finanzierung des Senders zurück. "Die IPTV-Nutzerzahlen gestalteten sich noch nicht so, wie wir es erhofft hatten", so Sportfive-Geschäftsführer Hasenbein gegenüber dem "Kontakter". Man wolle sich künftig wieder auf das Kerngeschäft Vermarktung konzentrieren.

Bei Sportdigital gehen die Lichter aber dennoch nicht aus. Geschäftsführer Wundram gegenüber dem "Kontakter": "Wir haben den Sender im vergangenen halben Jahr umstrukturiert und blicken hinsichtlich des weiteren Ausbaus des Senders sehr optimistisch in die Zukunft". Mit Sportfive werde man auch weiter zusammenarbeiten, Gespräche über gemeinsame Projekte und Lizenzierungen würden laufen.

Tatsächlich kann Sportdigital nun eine weitere Sportart in seinem Programm anbieten: Ab dem zweiten Februar-Wochenende wird Sportdigital pro Spieltag eine Partie aus der Fußball-Bundesliga der Frauen live übertragen. "Wir freuen uns sehr, unseren Abonnenten Woche für Woche diesen attraktiven Wettbewerb zeigen zu können", so Wundram. "Welch hohes sportliches Niveau der deutsche Frauenfußball mittlerweile erreicht hat, haben nicht zuletzt unsere Nationalmannschaften bei vergangenen Welt- und Europameisterschaften eindrucksvoll demonstriert."  

Zudem wird Sportdigital auch nach Ausscheiden des Deutschen Meisters EWE Baskets Oldenburg an der Übertragung der Basketball-Euroleague festhalten. Das Paket umfasst
Übertragungen der zweiten Gruppenphase, der Playoff-Phase sowie des Final-Turniers in Paris. Insgesamt 13 bis 15 Spiele der kontinentalen Eliteliga werden somit übertragen. Los geht's am 27. Januar. Darüberhinaus befinde man sich derzeit in Verhandlungen über weitere Sportrechte, so der Sender.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.