Logo: Timm © Timm
Vor dem Aus?

Timm-Betreiber Deutsche Fernsehwerke insolvent

 

Der Schwulensender Timm steckt in akuten finanziellen Schwierigkeiten: Die Betreiberfirma Deutsche Fernsehwerke GmbH hat Insolvenz angemeldet. Ob man den Sendebetrieb aufrecht erhalten kann, ist noch unklar.

von Uwe Mantel
26.01.2010 - 14:54 Uhr

Logo: DFWDie DFW Deutsche Fernsehwerke GmbH hat bereits am Donnerstag vergangener Woche beim Amtsgericht Charlottenburg Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Als Grund gibt das Unternehmen einen "Nachfinanzierungsbedarf beim weiteren Ausbau des Fernsehsenders 'Timm'" an.

Durch das Insolvenzverfahren strebt Timm eine Sanierung an, ob diese gelingt scheint aber unklar. Auch ob der Sender seinen Sendebetrieb während der Insolvenz dauerhaft aufrecht erhalten kann, ist derzeit noch nicht entschieden. Beim Sender könne man sich dazu erst in den nächsten Tagen äußern, hieß es auf  Nachfrage gegenüber DWDL.de. Derzeit sendet Timm aber unverändert. Zunächst hat der Berliner Rechtsanwalt Dr. Jürgen Wallner, der zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt wurde, Kontakt zu allen Beteiligten aufgenommen, um das weitere Vorgehen abzustimmen.

Der Sender Timm war am 1. November 2008 als Free-TV-Sender, der sich vor allem an Schwule richtet, an den Start gegangen. Der Aufbau des Senders fiel allerdings genau in die Zeit, in der sich die Krise am Werbemarkt noch deutlich verschärfte. Dennoch zeigte sich Senderchef und Mit-Gesellschafter Frank Lukas Horsthemke im Gespräch mit DWDL.de noch im Dezember letzten Jahres insgesamt zufrieden, mit der Vermarktung liege man "im Plan". Allerdings kursierten schon damals Gerüchte über einen weiteren Stellenabbau. Schon zur Jahresmitte hatte sich Timm von etlichen freien und festen Mitarbeitern getrennt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.