RTL II - its fun © RTL II
Schnarre ist dagegen

"Tatort Internet": Rechtsstaat in Schieflage?

 

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hat die von der Gattin ihres Minister-Kollegen zu Guttenberg unterstützte RTL II-Sendung "Tatort Internet" kritisiert. Einen öffentlichen Pranger brauche der Rechtsstaat nicht.

von Uwe Mantel
19.10.2010 - 13:12 Uhr

Tatort Internet
© RTL II
In der Debatte um das RTL II-Format "Tatort Internet - Schützt endlich unsere Kinder" hat sich nun auch die Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger zu Wort gemeldet. In einem Interview mit der "Passauer Neuen Presse" äußerte sich kritisch zu dem Format, für das vor allem auch die Gattin ihres Ministerkollegen Karl-Theodor zu Guttenberg öffentlich wirbt und eintritt.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger kritisierte den "öffentlichen Pranger", der mit derartigen Formaten geschaffen werde. "Es besteht die Gefahr, dass Unschuldige angeprangert und große Schäden angerichtet werden und der Rechtsstaat in eine Schieflage gerät. Das ist ein hohes Risiko", so die FDP-Politikerin. Gerade bei diesem Thema sei besondere Vorsicht und Zurückhaltung geboten. "Öffentlichen Pranger braucht der Rechtsstaat nicht. Wir müssen aufpassen, dass es keine Vorverurteilungen gibt, bevor die Justiz ermittelt. Unsere Justiz ist ein hohes Gut. Das sollten wir bewahren", so Leutheusser-Schnarrenberger weiter.

Am Vortag hatte Stephanie zu Guttenberg das Format in der "Bild"-Zeitung bereits verteidigt. "Ich bin entsetzt, wie diese Debatte geführt wird! Die Sendung soll zeigen, wie leicht unsere Kinder im Internet zu Opfern von Sextätern werden können. Wie allgegenwärtig diese widerliche Anmache von Online-Tätern ist. Und wie skrupellos sie sich das Vertrauen von Kindern erschleichen, um sie zu Hause, im Wald oder im Hotel zu treffen", so zu Guttenberg. Sie sei empört, wie sich Medienexperten, Juristen und Journalisten so offensichtlich auf die Seite von Tätern stellen, statt die Opfer zu schützen.

Teilen

Kommentare zum Artikel

SNG Operator und/oder Ü-Wagenleiter (w/m) in Berlin Praktikant (w/m) für die Redaktion in den Bereichen Wissen / Entertainment in München Trainee Postproduktionstechnik (w/m) in Berlin Auszubildende/r Personal-Dienstleistungskauffrau/-mann 2017 in Berlin Trainee Digital Lab / Colorgrading (w/m) in Berlin Medientechniker / Supporter (m/w) im News-Bereich in Berlin Jungredakteur (m/w) in Hamburg Mediengestalter/-in Bild & Ton in Trier Volontariat Sendetechnik Standort Grünwald (CBC) in Grünwald bei München Junior Cutter (m/w) in Vollzeit (CBC) in Köln Cutter (m/w) in Vollzeit (CBC) in Köln Festangestellte EB-Kamera-Leute in Berlin Highlight Operatoren (m/w) Postproduktion (CBC) in Köln General Manager // VICE Digital (m/w) Sales in Berlin Medienmanager (m/w) Mack Media in Rust Tontechniker (m/w) in Berlin License and Contracts Manager (m/w) in München Redakteur/in in Köln Redaktionsassistent/in in Köln Sekretär/in in Köln Sendetechniker / Mediengestalter / Sendeingenieur (m/w) (CBC) in Grünwald bei München Redakteur (m/w) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin VJ-Redakteur (m/w) Redaktion Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Social Media / Digital Manager (m/w) in München Sendeablaufplaner (m/w) in München Praktikum Kostümabteilung Produktion Scripted Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Motiv-Aufnahmeleitung (m/w) (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Festangestellte Cutter FCPX in Vollzeit (m/w) in Berlin Mediengestalter-/in Bild und Ton in München Junior Redakteur (m/w) in Berlin
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: