Das! © Screenshot NDR
Auftritt zum Heulen

Tierquälerei? Wirbel um Hunde-Gesang im NDR

 

Ein Auftritt von Sopranistin Eva Lind im NDR-Magazin "Das!" sorgt für Aufregung. Der Vorwurf: Sie soll ihre Hündin Wendy während der Sendung gequält haben. DWDL.de hat mit Hunde-Coach Martin Rütter über die Szene gesprochen.

von Alexander Krei
24.10.2010 - 09:57 Uhr

Seite 1 von 2

Das!
© Screenshot NDR
Die Tierliebe sei eine Leidenschaft von Eva Lind, schreibt der NDR auf seiner Website. Es ist eine Leidenschaft, die sogar so weit geht, dass die Opernsängerin nun ein Buch mit dem Titel "Meine schönsten Hundegeschichten" auf den Markt gebracht hat - und für das sie sich nun auf großem Werbe-Feldzug befindet. Im Gespräch mit der dpa bezeichnete sich Lind erst in diesen Tagen als "Mutter Teresa der Hund".

Zur Werbekampagne gehörte aber auch ein Auftritt im NDR-Vorabendmagazin "Das!" in der vergangenen Woche, bei dem die Sopranistin auch ihre Hündin Wendy mit auf das rote Sofa brachte. Die angekündigten "Anekdoten über ihre Vierbeiner" ließen nicht lange auf sich warten, dürften bei vielen Zuschauern allerdings für Kopfschütteln gesorgt haben. So erzählte Lind etwa, wie sie früher ihren Hund als Handgepäck mit ins Flugzeug nahm: "Wenn sie auf die Waage musste, habe ich sie an der Leine hochgehalten. Dann hat sie gleich zwei Kilo weniger gehabt."

 

Das dazu passende Geräusch inklusive aussagekräftiger Geste (Foto) liefert die Sängerin gleich mit - und schien Moderator Hinnerk Baumgarten damit sichtlich zu erfreuen. "Ich häng' mich immer an den Türrahmen. Das ist so ähnlich", scherzte er und leitete schließlich zum nächsten Thema über, denn der Hund musste im weiteren Verlauf der Sendung noch mehr über sich ergehen lassen. "Das Schöne ist ja: Wendy kann nicht nur sitzen, Wendy kann auch singen", so Baumgarten, woraufhin Lind genau das unter Beweis zu stellen versuchte.

Dem Publikum gab sie sogar eine Vorwarnung: "Das kann jetzt ein bisschen dauern." Was folgte, waren knapp zwei Minuten, in denen Eva Lind ihrer Hündin immer schriller werdend ins Ohr sang. Wendy reagierte darauf allerdings nicht mit eigemem Gesang - erst nach mehreren Berichten war die Hündin doch noch zu hören. Während Lind weiter schrille Töne direkt ins Ohr der Hündin trällerte, jaulte Wendy ins Mikrofon. Und Moderator Baumgarten stellte fest: "Wendy guckt sehr glücklich beim Singen." So manche Zuschauer sahen das jedoch völlig anders: Wenige Tage nach der Ausstrahlung tauchte ein erstes Video bei YouTube auf, versehen mit der Überschrift "Eva Lind quält einen Hund."

Lesen Sie auf der nächsten Seite, was Hunde-Coach Martin Rütter zu den Tierquälerei-Vorwürfen sagt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.