Big Brother - Die 10. Staffel © RTL II
Entscheidung

"Big Brother" geht weiter: RTL II kündigt elfte Staffel an

 

Die Bewerbungsphase hat bereits begonnen: RTL II sucht neue Kandidaten für "Big Brother". Die nunmehr elfte Staffel soll noch im Frühjahr starten. Bis zuletzt war unklar, ob das Format bei RTL II überhaupt noch eine Zukunft haben wird.

von Alexander Krei
19.01.2011 - 14:43 Uhr

RTL II - its fun© RTL II
Die selbst angestoßene Diskussion um Niveau und Image des eigenen Programms ließ im vergangenen Jahr erste Zweifel an der Zukunft von "Big Brother" aufkommen. Und auch die deutlich preiswertere Scripted Reality "X-Diaries" am Vorabend schien ein Anzeichen dafür zu sein, dass sich RTL II die teure Realityshow künftig sparen könnte.

Schneller als gedacht ist nun jedoch eine Entscheidung getroffen worden - und zwar zugunsten von "Big Brother": Die elfte Staffel der Realityshow ist beschlossene Sache. Ein Sendetermin steht allerdings noch nicht fest, wie ein RTL II-Sprecher am Mittwoch im Gespräch mit dem Medienmagazin DWDL.de betonte. Klar ist bislang nur, dass die neue Staffel im Frühjahr starten und wie zu Anfangszeiten 100 Tage andauern wird.

Die Bewerbungsphase für die neue Staffel hat zudem bereits begonnen, teilte RTL II mit. "Die Marke 'Big Brother' ist aus dem deutschen Fernsehalltag nicht mehr wegzudenken", sagte RTL II-Programmdirektor Holger Andersen. "Immer wieder ist es uns gelungen, mit diesem Format die Zuschauer zu überraschen und zu begeistern." Aus Sicht der Quoten war die Jubiläums-Staffel im vergangenen Jahr jedenfalls ein Erfolg: Mit im Schnitt 8,5 Prozent Marktanteil lief es für "Big Brother" so gut wie seit fünf Jahren nicht.

Die seit Monaten schwachen Quoten von RTL II könnten daher wohl auch den Ausschlag gegeben haben, es trotz hoher Produktionskosten noch einmal mit dem Großen Bruder zu versuchen. Dabei herrschte noch vor wenigen Tagen Unklarheit über die Zukunft des Formats. Im "Kontakter"-Interview hatte Endemol-Chef Marcus Wolter noch am Wochenende angedeutet, dass auch andere Sender für "Big Brother" in Frage kämen. "Ein Format, das so erfolgreich ist, findet mit Sicherheit auch einen Sender. Wir sind in sehr guten Gesprächen."

Am Ende ging alles dann womöglich doch noch schneller als gedacht, dementsprechend zufrieden zeigte sich Wolter am Mittwoch: "Die ungeschminkte Realität, 24 Stunden live auf Sendung: Dieses Konzept macht 'Big Brother' auch nach mehr als zehn Jahren zur TV-Sensation. Wir freuen uns, auch im Namen der Big-Brother-Fans, die Erfolgsgeschichte des Formats im Jahr 2011 weiterzuschreiben." Über Details hüllen sich Produktionsfirma und Sender gleichermaßen in Schweigen - selbst den Hauptgewinn will man noch nicht verraten. In der Pressemitteilung heißt es jedenfalls bislang äußerst lapidar: "Am Ende winkt wie immer ein interessanter Preis."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.