Udo Lattek © Screenshot Sport1
Nach 16 Jahren

Urgestein Udo Lattek verlässt den "Doppelpass"

 

Woche für Woche sitzt Udo Lattek als Experte im Sport1-Talk "Doppelpass". Nach dieser Saison wird damit allerdings Schluss sein. Nach mehr als 16 Jahren hat er genug und sagt: "Ich will den Absprung nicht verpassen."

von Alexander Krei
07.05.2011 - 21:15 Uhr

Nach 16 Jahren hat er genug: Udo Lattek wird sich nach der aktuellen Bundesliga-Saison vom Sport1-Talk "Doppelpass" verabschieden. "Ich höre nach dieser Saison auf als Experte in der Sendung 'Doppelpass'", kündigte der 76-Jährige in der "Bild am Sonntag" an.

"Es waren herrliche Jahre. Nun folgen noch drei Auftritte – und dann war es das. Es wird Zeit für mich zu gehen." Nach dem DFB-Pokalfinale wird Lattek zum letzten Mal an der Seite von Jörg Wontorra sitzen. "Ich habe über 750 Sendungen gemacht, bin der einzige, der seit 1995 noch dabei ist. Jetzt will ich nicht den Absprung verpassen. Außerdem merke ich, dass der ganze Aufwand in meinem Alter auch irgendwann nicht mehr sein muss."

 

Erst im vergangenen Jahr hatte Lattek einen leichten Schlaganfall, meldete sich jedoch bereits vier Wochen später wieder als Experte in der Sendung zurück. "Zuletzt stand ich dann manchmal morgens vor dem Spiegel und habe mich gefragt, ob ich sie noch alle auf dem Baum habe – in meinem Alter noch durch die Weltgeschichte tingeln", so Lattek, der für die Sendung jeden Sonntag von Köln nach München fliegt, in der "BamS".

Ganz möchte er sich allerdings noch nicht von der Bühne verabschieden: Gemeinsam mit Sport1 überlege er derzeit, wie eine weitere Zusammenarbeit aussehen könnte." Lattek: "Fest steht aber, dass es nur vereinzelte Jobs sein werden, nicht mehr der regelmäßige Auftritt." Unklar ist zudem, wie Sport1 die Lücke in seinem Fußball-Talk ab der kommenden Saison füllen wird. Dem Bericht der "Bild am Sonntag" zufolge überlegt der Sender, künftig mehrere Experten zu engagieren, die sich in der Sendung abwechseln. Auch Paul Breitner, der derzeit beim FC Bayern unter Vertrag ist, gilt als möglicher Kandidat.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.