ProSieben Logo © ProSieben
Programmanalyse

US-Serien: ProSieben verstößt gegen EU-Richtlinie

 

Mit seinen vielen US-Serien im Programm verstößt ProSieben offenbar gegen eine etwas fragwürdige Richtlinie der EU, wonach mehr als die Hälfte fiktionaler Sendungen europäische Werke sein müssen - mit Konsequenzen ist aber kaum zu rechnen.

von Alexander Krei
13.05.2011 - 10:43 Uhr

An Vorschriften und Paragraphen mangelt es in Europa keineswegs - auch für Medien gibt es bisweilen strenge Auflagen. So gibt es beispielsweise die Audiovisuelle-Mediendienst-Richtlinie der Europäischen Union, die ProSieben in Zukunft noch Ärger bereiten könnte. Wie der Branchendienst "Horizont" berichtet, verstößt der Sender mit seinem Programm gegen eben jene Richtlinie.

Sie besagt, dass mindestens die Hälfte der fiktionalen Sendungen europäische Werke sein sollen - allerdings mit einer Einschränkung: "soweit möglich". Genau das ist auch der Grund, weshalb Verstöße gegen die Richtlinie bis heute keine Konsequenzen nach sich gezogen haben. "Horizont" bezieht sich auf eine Programmanalyse des Instituts für empirische Medienforschung, die in der Fachzeitschrift "Media Perspektiven" erschienen ist. Dem Privatsender-Verband VPRT ist die besagte Richtlinie bereits seit einiger Zeit ein Dorn im Auge.

Bei den Öffentlich-Rechtlichen ist der US-Anteil - wenig überraschend - deutlich geringer: Dort besteht das Programm zu mehr als 60 Prozent aus deutschen und europäischen Produktionen, auch bei RTL und Sat.1 sind es immerhin noch mehr als 50 Prozent. Sat.1 hat indes den mit Abstand höchsten Werbeanteil im Programm: Ganze 15,5 Prozent bestehen der Untersuchung zufolge aus Werbung, ProSieben folgt mit 13,9 Prozent dahinter auf dem zweiten Rang und liegt somit noch knapp vor RTL, das sein Programm zu 13,5 Prozent mit Werbung füllt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.