mdr Logo © mdr
Neue Details

MDR: Schweizer Firma will offenbar Schadensersatz

 

Die Affäre um den suspendierten MDR-Unterhaltungschef Udo Foht weitet sich aus und könnte für den Sender nun womöglich doch teuer werden. Eine Schweizer Produktionsfirma fordert laut "Spiegel" offenbar Schadensersatz von dem Sender.

von Alexander Krei
07.08.2011 - 10:48 Uhr

Ein Schaden sei dem MDR nicht entstanden, betonte MDR-Intendant Udo Reiter zuletzt immer wieder - zumindest nicht nach bisherigen Erkenntnissen. Doch in der Affäre um den inzwischen suspendierten MDR-Unterhaltungschef des MDR kommen immer neue Details ans Licht. Nun soll eine Schweizer Musik- und TV-Produktionsfirma Anspruch auf Schadensersatz gegen den Sender stellen.

Einem "Spiegel"-Bericht zufolge ist die Rede von rund einer Million Euro - im MDR heißt es hingegen, es gehe nur um einen Bruchteil der Summe. Es geht dabei offenbar um die nie produzierte Talkshow "Generationen-Dialog", die Foht bei der Firma in Auftrag gegeben haben soll. Zur Aufzeichnung der Show soll es nicht gekommen sein, weil Foht Aufzeichnungen angeblich mehrmals kurzfristig abgesagt hat.

 

Der MDR will sich zu den Vorwürfen gegen Foht derzeit nicht mehr äußern. In einem Brief an die Gremien des Senders kündigte Intendant Udo Reiter laut "Spiegel" für September einen Zwischenbericht der Untersuchungskommission an. Das Ende seiner Amtszeit hatte sich der scheidende MDR-Intendant, der dem Sender seit der Gründung vor 20 Jahren vorsteht, sicher anders vorgestellt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.