© FOX
Zwei weitere Staffeln

Einigung im Poker: "Simpsons" bis 2014 verlängert

 

Die medienwirksame Drohung, die "Simpsons" nicht weiter produzieren zu können, wenn die Sprecher von Homer, Marge und Co. nicht einer Gehaltskürzung zustimmen, hat geholfen: Die Serie wurde nun um zwei weitere Staffeln verlängert

von Uwe Mantel
08.10.2011 - 10:45 Uhr

Anfang der Woche schreckte die Produktionsfirma 20th Century Fox die "Simpsons"-Fangemeinde mit der offenen Drohung auf, die "Simpsons" nicht mehr weiter produzieren zu können, wenn die Sprecher von Homer, Marge & Co. nicht einer deutlichen Gehaltskürzung zustimmen. "Wir glauben, dass diese brilliante Serie fortgesetzt werden kann und sollte, aber wir können keine weiteren Staffeln unter den jetzigen finanziellen Rahmenbedingungen produzieren", teilte die Produktionsfirma mit.

440.000 US-Dollar verdienen die Sprecher derzeit - pro Folge. 20th Century Fox forderte eine Kürzung um satte 45 Prozent, nachdem zuletzt auch die Einnahmen aufgrund gesunkener Quoten zurückgegangen waren. Die Sprecher selbst wiederum offerierten von sich aus ebenfalls eine Kürzung des Gehalts, wollten im Gegenzug aber an den Gewinnen, etwa aus dem Merchandising- und Lizenzgeschäft beteiligt werden. Homer-Sprecher Dan Castellanata bot in einem Offenen Brief sogar einen 70-prozentigen Gehaltsverzicht an, wenn es stattdessen eine Beteiligung an den Gewinnen geben würde - was 20th Century Fox aber kategorisch ablehnte.

Letztlich hat man sich nun aber doch geeinigt. FOX gab in der Nacht von Freitag auf Samstag bekannt, dass zwei weitere Staffeln bestellt wurden, insgesamt kommen die "Simpsons" damit dann auf mindestens 25 Staffeln. Neue Folgen sind somit bis ins Jahr 2014 hinein gesichert. Welche Konditionen nun mit den Sprechern vereinbart wurden, wurde nicht bekanntgegeben. "Deadline Hollywood" berichtet aber, dass man sich letztlich auf eine Gehaltskürzung um rund 30 Prozent geeinigt habe, eine Gewinnbeteiligung soll es nach wie vor nicht geben.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.