Game of Thrones © RTL II
Zehn Folgen an drei Tagen

RTL II zeigt Serie "Game of Thrones" als Event

 

Dass sich RTL II die Fantasy-Serie "Game of Thrones" gesichert hat, ist schon seit drei Wochen bekannt. Nun gibt es auch einen Sendeplatz: RTL II setzt auf eine Event-Programmierung und zeigt die komplette Staffel an einem einzigen Wochenende

von Uwe Mantel
09.02.2012 - 11:32 Uhr

Wie kann man die zweifellos sehr hochwertige Fantasy-Serie "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer" im deutschen Free-TV erfolgversprechend programmieren - eine Frage, die man sich auch bei RTL II in den letzten Wochen intensiv gestellt hat. Herausgekommen ist bei den Überlegungen eine Event-Strategie: Alle zehn Folgen der sowohl bei den Emmys als auch bei den Golden Globes als beste Serie nominierten Produktion wird RTL II an einem einzigen Wochenende ausstrahlen.

 

 

So gibt es am Freitag, 23. März ab 20:15 Uhr die ersten drei Folgen zu sehen, am Samstag dann ab 20:15 Uhr gleich vier Folgen am Stück und am darauffolgenden Sonntag, 25. März die restlichen drei Folgen der ersten Staffel. Die Hoffnung von RTL II: Der Zuschauerverlust, der sich im Laufe einer Staffel einstellen könnte, soll so möglichst verhindert werden. In Deutschland läuft die erste Staffel dann übrigens eine Woche bevor in den USA bei HBO Staffel 2 startet.

Zum Inhalt der Serie, die auf der Romanreihe "Das Lied von Eis und Feuer" von George R. R. Martin basiert, der auch Executive Producer und Co-Autor der Serie ist: Auf einem mysteriösen Kontinent, auf dem Sommer Jahrzehnte währen und Winter ein Leben lang dauern können, entbrennt ein Machtkampf. König Robert Baratheon (Mark Addy) ist der Herrscher über die sieben Königreiche und Inhaber des Eisernen Throns. Doch sein Reich befindet sich in Aufruhr. Sein Vertrauter Jon Arryn ist tot - und es sieht ganz nach Mord aus. Robert holt seinen besten Freund Sir Eddard „Ned“ Stark (Sean Bean) an den Königshof, der einer Schlangengrube gleicht. Der folgt diesem Ruf widerwillig. Verrat, Gier, Intrigen und übernatürliche Kräfte erschüttern in kürzester Zeit das gesamte Königreichs. Vom durchtriebenen Süden und dem wilden Land des Ostens bis hin zum frostigen Norden und der historischen Mauer, die das Königreich vor ferner Dunkelheit beschützt, sind die alten Adelshäuser in ein tödliches Spiel um die Herrschaft über die Sieben Königreiche verwickelt. Auch die Erben des Irren Königs, den Robert einst vom Thron stieß, schmieden eine neue Allianz und träumen von der Rückkehr an die Macht.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.