Hubert und Staller © ARD/TMG, Katrin Krammer
"Heiter bis tödlich"

ARD-Vorabend: "Hubert und Staller" ermitteln weiter

 

Berauschende Quoten gab es für "Hubert und Staller" nicht - dennoch wurde die von Kritikern gelobte ARD-Vorabendserie nun für eine zweite Staffel verlängert. Noch im März sollen die Dreharbeiten hierfür beginnen.

von Alexander Krei
23.02.2012 - 17:46 Uhr

Nach "Nordisch herb" endet in der kommenden Woche auch die "Heiter bis tödlich"-Serie "Hubert und Staller" mit Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau in den Hauptrollen. Als erste der neuen Vorabend-Serie ist hierzu bereits eine Entscheidung bezüglich einer Fortsetzung gefallen: Bereits Mitte März starten die Dreharbeiten zu einer zweiten Staffel der bayerischen Schmunzelkrimi-Reihe. Insgesamt entstehen 16 neue Folgen von "Hubert und Staller", die voraussichtlich ab Herbst ausgestrahlt werden sollen.

Neben Tramitz und Lüttichau sind auch Michael Brandner als Polizeirat und Revierleiter Reimund Girwidz, Monika Gruber als Lokalreporterin Barbara Hansen, Carin C. Tietze als Bäckerei-Besitzerin Sabrina Rattlinger und Karin Thaler als Pathologin und Huberts Ex-Frau Dr. Anja Licht mit von der Partie. Die ersten 15 Folgen erreichten bislang im Schnitt 1,86 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 7,4 Prozent beim Gesamtpublikum. Von den bisher gestarteten "Heiter bis tödlich"-Serien schlug sich "Hubert und Staller" somit trotz ebenfalls schwacher Quoten bisher noch am besten.

ARD-Vorabendkoordinator Frank Beckmann äußerte sich allerdings kürzlich bereits zufrieden mit der Entwicklung von "Hubert und Staller". Es sei erfreulich, mit "Hubert und Staller" schon jetzt eine Serie zu haben, "die das Potential aufweist, gerade bei jüngeren Zuschauern für Quotenzuwächse zu sorgen", sagte er gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de. Den Lohn gibt es nun also in Form einer zweiten Staffel. Zur Serie "Nordisch herb", deren erste Staffel in der vergangenen Woche bereits zu Ende gegangen ist, gibt es hingegen noch keine Entscheidung, sagte ein ARD-Sprecher am Donnerstag auf DWDL.de-Nachfrage.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.