Das Vierte Logo © Das Vierte
DWDL.de exklusiv

Große Pläne: Walt Disney Company kauft Das Vierte

 

Es kommt Bewegung in den deutschen Fernsehmarkt. Nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de kauft The Walt Disney Company den zuletzt orientierungslosen FreeTV-Sender DasVierte. Offenbar überdenkt man seine gesamte TV-Strategie in Deutschland.

von Thomas Lückerath
23.09.2012 - 19:56 Uhr

Der kleine Fernsehsender Das Vierte bekommt mal wieder einen neuen Besitzer. Diesmal jedoch dürfte der Verkauf weitaus mehr Aufmerksamkeit der Branche auf sich ziehen, denn der russischen Medienmanager Dmitry Lesnevsky hat einen prominenten Käufer für sein zuletzt ungeliebtes Investment gefunden. Nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de übernimmt The Walt Disney Company den FreeTV-Sender. Der Kauf steht lediglich noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Kartellamts. Aus der deutschen Disney-Niederlassung in München gab es am Sonntag keine Stellungnahme zu dem Thema.

Mit der Übernahme von Das Vierte will Disney nach DWDL.de-Informationen auch seine TV-Strategie in Deutschland ergebnisoffen überdenken. Der US-Konzern ist über diverse Tochtergesellschaften und mit Partnern bereits sehr aktiv auf dem deutschen Markt. So hält man 50 Prozent am Kölner FreeTV-Sender Super RTL sowie gemeinsam mit der Tele München Gruppe 31,5 Prozent an RTL II. Anders als bei seinen PayTV-Sendern wie dem Disney Channel, Disney Junior, Disney XD und Disney Cinemagic hält Disney damit im FreeTV-Markt bisher aber keine Mehrheit bei einem Kanal. Das ändert sich jetzt mit Das Vierte. Hier hätte Disney freie Fahrt.

Fraglich ist ob Disney am Markennamen Das Vierte festhalten wird. Möglicherweise gibt es zu dieser Frage sowie zu den Plänen von Disney für den FreeTV-Sender erst nach einer finalen Entscheidung des Bundeskartellamts weitere Details. Ob die Beteiligungen von Disney an Super RTL und RTL II mit diesem neuen Sender in Frage gestellt werden, ist derzeit reine Spekulation. Kurzfristige Auswirkungen wird es jedoch ohnehin nicht geben. So hat Super RTL einen unabhängig vom Gesellschafterverhältnis bestehenden Programmzulieferungsvertrag mit Disney bis Ende 2013.

Das spricht auch gegen die Vermutung, wonach Disney aus Das Vierte einen frei empfangbaren Kindersender machen will. Sollten mittelfristig jedoch die Beteiligungen an Super RTL und RTL II auf den Prüfstand kommen, wirft dies eine weitere Frage auf: Nach derzeitigem Medienkonzentrationsrecht könnte die Mediengruppe RTL Deutschland - aufgrund der Sendermarken und bestehenden Beteiligungen der naheliegendste Käufer - nicht beide Sender übernehmen. Doch das ist derzeit noch Zukunftsmusik. Klar jedoch ist derzeit, dass der Verkauf von Das Vierte und die Folgen mehr Aufmerksamkeit in der Branche bekommen werden als das jetzige Programm des Senders - und dass ein Weltkonzern wie Disney mit der Kenntnis des deutschen Fernsehmarktes kaum Fernsehen auf Sparflamme zeigen wird.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.