Tagesschaum © WDR/Klaus Görgen
Zu spät

Wo war Küppersbusch? Einsfestival ohne "Tagesschaum"

 

Das geht ja gut los: Schon am zweiten Tag spielte die Technik dem "Tagesschaum"-Team um Friedrich Küppersbusch einen Streich. Bei Einsfestival musste die Sendung sogar kurzfristig entfallen. Was war geschehen?

von Alexander Krei
12.06.2013 - 12:42 Uhr

Seit Montag ist Friedrich Küppersbusch nach längerer Abstinenz wieder mit einer eigenen Sendung im deutschen Fernsehen vertreten. "Tagesschaum" nennt sich die etwa zehnminütige Sendung, die an drei Abenden pro Woche im WDR Fernsehen zu sehen ist. Daneben läuft die Sendung allerdings vorab bereits auf dem eigens eingerichteten YouTube-Channel sowie beim Digitalsender Einsfestival. Das ist zumindest der Plan - doch bei der zweiten Ausgabe ging am Dienstag wohl einiges schief.

Am Dienstagabend twitterte Medienjournalist Stefan Niggemeier, der zur "Tagesschaum"-Redaktion gehört und für das von Probono produzierte Projekt vorübergehend sogar von Berlin nach Köln gezogen ist: "Wir haben's leider nicht rechtzeitig zur Ausstrahlung auf einsfestival geschafft. Aber um 23.15 im WDR." Tatsächlich war um 23:00 Uhr anstelle der eigentlich geplanten Sendung plötzlich das Magazin "Kino Kino" bei Einsfestival zu sehen, ehe direkt im Anschluss wie angekündigt die Serie "Im Angesicht des Verbrechens" folgte.

Vom "Tagesschaum" weit und breit keine Spur - dafür ging es dann aber tatsächlich einige Minuten später zumindest im WDR Fernsehen pünktlich los. Auf DWDL.de-Nachfrage erklärte eine WDR-Sprecherin am Mittwoch, es habe technische Probleme bei der Aufzeichnung gegeben, sodass die Sendung nicht mehr rechtzeitig nach Potsdam überspielt werden konnte. Dort befindet sich das ARD-Playout-Center, das für die Ausstrahlung der ARD-Digitalsender - also auch Einsfestival - verantwortlich ist.

Letztlich war die Sendung aber wohl mit ziemlich heißer Nadel gestrickt. Niggemeier hatte zuvor jedenfalls noch getwittert, dass man mit der Sendung "zeitlich noch knapper" fertig geworden sei als bei der Premieren-Ausgabe, "was kaum geht". Bleibt zu hoffen, dass man den ungewöhnlichen, aber planmäßigen Ruhetag am Mittwoch dazu nutzt, um die Arbeitsabläufe noch etwas zu optimieren. Am Donnerstag sollte der "Tagesschaum" jedenfalls wieder pünktlich serviert werden. Nicht, dass der "Tagesschaum" noch zum Schaumschläger gerät.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche präsentiert von AXN zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.