Neues aus der Anstalt © ZDF/Tobias Hase
Aber "Die Anstalt" geht weiter

Priol und Pelzig verlassen "Neues aus der Anstalt"

 

Dicke Überraschung aus Mainz: Frank Markus Barwasser alias Erwin Pelzig und Urban Priol verlassen beide "Neues aus der Anstalt". Das ZDF will das Format aber fortführen und arbeitet auch weiter mit Barwasser und Priol zusammen

von Uwe Mantel
26.06.2013 - 09:52 Uhr

Am Dienstagabend holte "Neues aus der Anstalt" die besten Quoten seit Jahren - da dürfte diese Meldung besonders weh tun: Urban Priol und Frank Markus Barwasser kehren beide der Kabarettsendung den Rücken. Am 27. Augsut und 1. Oktober stehen noch zwei neue Ausgaben auf dem Programm, dann ist Schluss und die Sendung geht in eine Pause. Voraussichtlich im Februar 2014 soll das Format dann aber mit neuen Künstlern und unter dem verkürzten Titel "Die Anstalt" zurückkehren.

Auch mit Priol und Barwasser werde man aber weiterhin zusammenarbeiten. Frank-Markus Barwasser wird künftig häufiger mit seinem Talk "Pelzig hält sich" zu sehen sein. 2014 sind acht Ausgaben geplant. Mit Urban Priol entwickelt man derzeit ein neues Format. Zudem wechselt dessen satirischer Jahresrückblick, der bislang unter dem Titel "Tilt" beim Bayerischen Fernsehen zu sehen war, zum ZDF, wo er in diesem Jahr am 17. Dezember ausgestrahlt wird.

Unterm Strich bedeuten die Personalien also, dass das ZDF sein Kabarett-Angebot im kommenden Jahr sogar ausbaut - was einer kontinuierlicheren Programmierung am späten Dienstagabend nur zuträglich sein kann.

Urban Priol: "Es waren sieben tolle, arbeitsintensive Jahre. Es hat uns einen Riesenspaß gemacht, mit der 'Anstalt' im ZDF, das uns dank Thomas Bellut stets den Rücken freigehalten und gestärkt hat, das lange brach liegende Feld Kabarett und Satire erfolgreich beackern zu können." Frank-Markus Barwasser: "Uns fällt dieser Schritt nicht ganz leicht, denn wir waren gut aufeinander eingespielt. Aber wir waren uns beide einig, dass nun der richtige Zeitpunkt zum Aufhören und für Veränderungen gekommen ist."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.