radio bremen Logo © Radio Bremen
"buten un binnen" dann täglich

Radio Bremen TV ab Herbst mit neuem Vorabend

 

Am 1. September präsentiert sich Radio Bremen mit einem neuen Sendeschema in der Zeit zwischen 18 und 20 Uhr. Dann läuft das neue "buten un binnen" um 19:30 Uhr erstmals an allen sieben Tagen der Woche. Andere Sendungen werden eingestellt

von Uwe Mantel
17.07.2013 - 11:56 Uhr

Eine Renovierung seines Vorabendprogramms hat Radio Bremen TV schon vor längerem angekündigt, am 1. September ist es nun soweit. Der neue Vorabend beginnt dann um 18 Uhr mit einer sechsminütigen Kompaktausgabe von "buten un binnen" mit dem Wichtigsten aus der Region in kompakter Form. Dann folgen in der ersten Viertelstunde des Vorabends noch der "buten und binnen Sportblitz"  und das neue "buten un binnen Wetter". Die Wettermoderatoren melden sich darin jeden Tag von einem anderen Ort. Ab 18:15 Uhr folgt dann das mit dem NDR gemeinsam veranstaltete Vorabend-Programm.

Um 19:30 Uhr startet dann das neue "buten un binnen" - und das künftig an sieben Tagen in der Woche live. Sonntags wird das Magazin ergänzt mit dem Wichtigsten vom Sport am Wochenende. Gegen kurz vor acht folgt das Wetter mit den Aussichten für den nächsten Morgen und die nächsten Tage. Samstags wird ab 19:30 Uhr eine halbe Stunde von vor Ort gesendet, etwa von der Breminale, der Bremerhavener Festwoche oder einem Stadtteilfest. Die Sendungen "Ansichten", "Nordländer", "Tierladen" und "Sieh an!" weden im Gegenzug allesamt eingestellt.

Wie bereits bekannt kommt Yvonne Ransbach vom ZDF zu Radio Bremen und verstärkt das "buten un binnen"-Moderationsteam. Ihren ersten Einsatz hat sie direkt zum Auftakt am 1. September. Im Wechsel moderiert Alexander Brauer. Als Vertretung steht ihnen Britta Krane zur Seite. Zum 1. September wird es ein neues Studiodesign geben, in dessen Mittelpunkt Stadtmotive aus Bremen und Bremerhaven zu sehen sind. Auch inhaltlich wird man sich etwas anders aufstellen: "Beispielsweise setzen wir ein Wochenthema und beleuchten es täglich aus unterschiedlichen Perspektiven. Dazu kommen überraschende Beiträge und eine verlässliche, tagesaktuelle Information", so Thomas von Bötticher, der gemeinsam mit Kirsten Lukazcik die Projektgruppe "Relaunch TV-Regionalprogramm" geleitet hat. Überarbeitet werden soll auch der Online-Auftritt, der künftig schon tagsüber mehr Informationen zu den Themen der abendlichen Sendung bieten soll.

"Wir wollen uns auf das Wesentliche und damit unsere Stärken konzentrieren. Besondere Strahlkraft auch über die Region hinaus haben buten und binnen, der Sportblitz und das Wetter. All das haben wir neu aufgestellt, deutlich verstärkt und noch besser miteinander verknüpft", so Radio Bremen-Programmdirektor Jan Weyrauch: "67 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben fast ein Jahr lang in 16 Arbeitsgruppen an diesem neuen Programm ‚mitgebaut’. Schon jetzt danke ich allen Beteiligten bei Radio Bremen und der Bremedia für diesen Job! Endlich geht’s los."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.