Mediengruppe RTL Deutschland Logo © RTL
Mehr HD-Sender bei Entertain

RTL setzt sich im HD-Streit gegen Telekom durch

 

Die Mediengruppe RTL Deutschland und die Deutsche Telekom haben ihren Streit um die HD-Einspeisung beigelegt - Zuschauer müssen sich allerdings auf Restriktionen einstellen. Erstmals wird auch n-tv in HD an den Start gehen.

von Alexander Krei
05.09.2013 - 09:56 Uhr

Seit langer Zeit schon streitet sich die Mediengruppe RTL Deutschland mit der Deutschen Telekom über die Einspeisung der HD-Sender der Gruppe. Doch pünktlich zur IFA hat man die Auseinandersetzung nun doch noch beilegen können. Ab sofort sind die HD-Ableger von RTL, Vox, RTL II, RTL Nitro und Super RTL im bestehenden HD Start-Paket von Entertain empfangbar. Am 1. Oktober folgt zudem die HD-Aufschaltung des Nachrichtensenders n-tv, der damit erstmals hochauflösend an den Start gehen wird. Auch die Pay-TV-Kanäle RTL Crime, Passion und RTL Living werden künftig in HD verfügbar sein. Sie stehen in Verbindung mit der neuen HD-Option in den TV-Paketen Big TV, Film und Lifestyle bereit.

Den Verhandlungen mit der Deutschen Telekom war ein jahrelanger Streit vorausgegangen, der dafür sorgte, dass RTL zwischenzeitlich seine Pay-TV-Ableger aus dem Entertain-Angebot nahm. Bei dem Streit ging es um diverse Restriktionen. So wollte die Mediengruppe RTL Deutschland die Möglichkeit des Vorspulens bei den HD-Senders nicht erlauben - ähnlich, wie man es schon bei diversen Kabelbetreibern durchgesetzt hat. In diesem Punkt ist die Telekom nun allerdings eingeknickt: Wie die Mediengruppe RTL Deutschland gegenüber DWDL.de bestätigte, werden die HD-Programme auch bei Entertain nicht vorspulbar sein.

Bei der Deutschen Telekom zeigte man sich am Mittwoch allerdings trotzdem zufrieden - wohl auch, weil man es sich nicht länger erlauben wollte, die RTL-Sender nicht im HD-Portfolio zu haben. "Durch die Aufschaltung der Sender der Mediengruppe RTL Deutschland in High Definition lösen wir unser Versprechen ein, unseren Kunden das umfangreichste und attraktivste Angebot an hochauflösendem Fernsehen zu bieten. Damit sind wir der größte HDTV-Anbieter in Deutschland", sagte Michael Hagspihl, Geschäftsführer Marketing der Telekom Deutschland GmbH. Andre Pahl, verantwortlich für die Programmverbreitung bei der Mediengruppe RTL, sieht in der Einspeisung "den nächsten konsequenten Schritt im Hinblick auf den Ausbau der Verbreitung unserer Free-TV-Sender sowie unserer Pay-TV-Kanäle in HD".


Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.