Vikings © TM Television Productions Limited / T5 Vikings Productions
Am Freitagabend

"Vikings" kommt zusammen mit "Spartacus"-Finale

 

ProSieben zeigt ab Ende April die Wikinger-Serie "Vikings" als Event am Freitagabend im Dreierpack. Dann wird auch endlich die finale Staffel von "Spartacus", die schon Ende 2013 hätte laufen sollen, zu sehen sein.

von Uwe Mantel
11.03.2014 - 18:40 Uhr

Bislang war die Serie "Vikings", die in den USA bei History mit großem Erfolg lief, hierzulande nur beim VoD-Angebot Lovefilm - dem jetzigen Amazon Prime Instant Video - zu sehen. Nun schafft es die erste Staffel auch ins klassische Fernsehen: Ab dem 25. April zeigt ProSieben die neun Folgen am Freitagabend ab 20:15 Uhr im Dreierpack.

Die Serie basiert lose auf dem Leben des Wikinger Ragnar Lothbrok, der mit seiner Frau Lagertha und seinen Kindern Bjorn und Gyda im Stamm des Earl Haraldson lebt. Während Haraldson den Sommerraubzug wie in jedem Jahr im Osten stattfinden lassen will, will Ragnar nach Westen segeln, wo er Länder mit großen Reichtümern zu entdecken hofft. Ragnar Lothbrok schart hinter dem Rücken seines Stammesführers Verbündete um sich, die mit ihm nach Westen segeln wollen und macht sich gegen den Befehl Haraldsons auf den Weg ins Ungewisse.

Im Anschluss an "Vikings" schafft es dann endlich auch die finale Staffel von "Spartacus" mit dem Untertitel "War of the Damned" auf den Bildschirm. Auch von dieser Serie kündigt ProSieben gleich drei Folgen am Stück an, die aufgrund der späten Startzeit gegen 23 Uhr bis tief in die Nacht andauern werden. Ursprünglich hatte ProSieben geplant, die letzte Staffel noch Ende 2013 zu zeigen, sie dann aber auf "Anfang 2014" verschoben. Letztlich wird es nun also Ende April, falls sich bis dahin nichts mehr ändert.

"War of the Damned" nimmt die Handlung dort auf, wo sie bei der Vorgängerstaffel endete: Spartacus‘ größter Feind Glaber ist tot. Inzwischen sind Monate seit seiner Niederlage vergangen und die von Revolutionsführer Spartacus angeführte Rebellenarmee erringt eine Reihe weiterer bedeutender Siege über die römische Republik. Zugleich wächst die Anzahl der Rebellen beständig. Mittlerweile stehen Tausende befreiter Sklaven bereit, um die mächtigsten Armeen Roms herauszufordern. Der römische Senat steht hingegen gewaltig unter Druck und wendet sich für Hilfe an den wohlhabenden Marcus Crassus. Der mächtige Politiker und geschickte Stratege nimmt Spartacus als Gegner sehr ernst. Zudem hat Crassus als Unterstützung den jungen und enorm ehrgeizigen Julius Caesar an seiner Seite, der im Laufe der Zeit immer mehr Macht erringen wird.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.