Mareile Höppner © MDR/Martin Jehnichen
Mörder oder nicht Mörder?

MDR muss wegen "Brisant"-Moderation vor Gericht

 

Der MDR muss sich Ende August vor dem Landgericht Hamburg verantworten. Der Grund: Ein Mann hat gegen den Sender geklagt, weil er in einer "Brisant"-Moderation als Mörder bezeichnet wurde. Beim Sender sieht man dem Prozess gelassen entgegen.

von Timo Niemeier
22.06.2014 - 10:27 Uhr

Wenn es Verdächtige in einem Mordprozess gibt, gehen Medien eigentlich meist auf Nummer sicher und sprechen von einem "mutmaßlichen Mörder". Damit wollen sie einer möglichen Vorverurteilung des Angeklagten entgegenwirken. In einer "Brisant"-Moderation ist das offenbar nicht passiert, dort wurde ein 49-Jähriger anscheinend als "Mörder" bezeichnet, obwohl er bis dahin nicht verurteilt war. Deshalb geht der Mann gegen den MDR nun vor Gericht. 

Seine Begründung: Er habe aus Notwehr gehandelt, daher habe kein Mord vorgelegen. Der Deutsche saß wegen eines Drogendeliktes in Brasilien im Gefängnis und hatte laut "Spiegel" dort einen Mithäftling getötet. 

Beim Sender sieht man dem Prozess gelassen entgegen, die Schilderungen des Klägers zur Tat seien widersprüchlich. Außerdem sei in dem "Brisant"-Beitrag nach der Moderation die Tötung als Notwehr dargestellt worden. "Insofern gehen wir davon aus, dass die Zuschauerinnen und Zuschauer den Begriff 'Mörder' in dem konkreten Kontext nicht im juristisch-technischen Sinne, sondern als Stilmittel verstehen", erklärt ein Sendersprecher gegenüber dem "Spiegel". 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.