Fargo © FX
Erstes Highlight

Netflix bringt Emmy-Favorit "Fargo" nach Deutschland

 

Am Donnerstag wurden in Los Angeles die Nominierten für die diesjährige Verleihung der 66. Primetime Emmy Awards bekanntgegeben. Mit 18 Nominierungen einer der Top-Favoriten: Die Serie "Fargo". Sie wird in Deutschland bei Netflix zu sehen sein.

von Thomas Lückerath
11.07.2014 - 14:06 Uhr

Um den Starttermin des deutschen Angebots macht Netflix weiterhin ein Geheimnis. Bis Ende des Jahres komme man nach Deutschland, heißt es auch heute wieder auf Anfrage. Genauer will man sich nicht festlegen. Spekuliert wird bekanntermaßen, dass Netflix rund um die Technikmesse IFA Anfang September in Berlin starten könnte. Während man also beim Starttermin bislang noch erfolgreich Geheimnisse bewahrt, sickern inzwischen andere Informationen durch.



Dazu gehört die Frage nach den Inhalten mit denen Netflix zum Deutschland-Start punkten will. Die eigenproduzierte Serie "House of Cards" liegt in Deutschland bekanntlich bei Sky. Ohnehin wurde die zweite Staffel ja gerade erst veröffentlicht. Natürlich wird "Orange is the new black" dabei sein - die zweite gefeierte Netflix-Eigenproduktion, die gerade gestern mit 12 Emmy-Nominierungen in diesem Jahr bedacht wurde.

Auch die Horror-Serie "From Dusk Till Dawn" von Robert Rodriguez, angelehnt an seinen gleichnamigen Kultfilm aus dem Jahr 1996, wird in den Netflix-Märkten außerhalb der USA, also auch beim deutschen Angebot, als Netflix Original angeboten. Ein leicht irreführendes Label, weil "From Dusk Till Dawn" in den USA für den Kabelsender El Rey produziert wurde. Ob diese Produktion jedoch gleich zum Start des SVoD-Anbieters in Deutschland verfügbar sein wird, ist unklar.

Anders sieht es bei einer weiteren Kinofilm-Adaption aus. Die herausragende, in der ersten Staffel zehnteilige Serie "Fargo", lose basierend auf dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1996, wird nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de zum Deutschland-Start von Netflix ein Aushängeschild des Angebots werden. Und das obwohl mehrere deutsche PayTV-Betreiber die Serie gerne bei sich gesehen hätten. Netflix wollte die Information auf Anfrage von DWDL.de nicht kommentieren.

Rückenwind könnten die Emmys geben: Mit 18 Nominierungen ist "Fargo" hinter "Game of Thrones" der Favorit schlechthin für die Verleihung am 25. August in Los Angeles. Den potentiellen Emmy-Abräumer exklusiv zeigen können, bringt Netflix willkommene PR für eine Serie, die aber ohnehin davon profitiert, mit dem Namen sowie der fiktionalen Welt eines bekannten Films zu arbeiten. Die erste Staffel von "Fargo" endete erst am 17. Juni beim US-Kabelsender FX.

In den Hauptrollen zu sehen: Billy Bob Thornton sowie Martin Freeman ("Sherlock", "Der Hobbit"). Beide sind auch als bester Hauptdarsteller in einer Miniserie für den Emmy nominiert. Auch hier vermarktet Netflix die eingekaufte Produktion übrigens als Netflix Original. In den Niederlanden, wo Netflix am 11. September 2013 gestartet ist, wurden die Episoden jeweils 24 Stunden nach ihrer US-TV-Premiere gezeigt. In Deutschland werden alle Folgen der fertigen 1. Staffel gleichzeitig veröffentlicht.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: