Frank Schmidt © Fabian Stürtz
"Lust auf Veränderung"

Frank Schmidt verkauft Produktionsfirma Blueprint

 

Mit der Aussage "Fiction geht auch für die Hälfte" sorgte Frank Schmidt vor wenigen Jahren für Wirbel in der Branche. Nun hat er genug vom Produzieren: Seine Firma Blueprint TV-Productions wurde verkauft. Wie es nun weitergeht...

von Alexander Krei
23.02.2015 - 11:58 Uhr

Frank Schmidt hat seine Produktionsfirma Blueprint TV-Productions verkauft. Ab sofort wird Thomas Justus als Geschäftsführender Gesellschafter mit der neu gegründeten BluePrint Media GmbH die Produktion von Formaten wie "Schneller als die Polizei erlaubt" und "Zugriff - Jede Sekunde zählt" übernehmen. Justus war mehrere Jahre als Executive Producer für Blueprint TV-Productions tätig und kennt sich daher ebenso wie Stefan Pagenstecher bestens mit den Sendungen aus. Pagenstecher wird auch weiterhin als Producer für die laufenden Projekte verantwortlich sein.

"Mich hält es nie sehr lange an einem Platz, auch wenn dieser noch so sonnig ist", sagte Frank Schmidt, der in der Vergangenheit unter den Künstlernamen Franklin auch vor der Kamera Erfolge feierte. "So verwandelte ich meine Laufbahn als Profi-Magier bei Zeiten in eine Karriere als TV-Moderator. Bis mir dann die Idee kam, TV-Produzent zu werden. Die Lust auf Veränderung treibt mich nun wieder in die Welt hinaus. Ich bedanke mich voller Freude bei allen, die an meiner Seite waren und sind."

Für Aufsehen in der Branche hatte Schmidt im Sommer 2012 mit einem DWDL.de-Interview gesorgt, in dem der Scripted-Reality-Produzent darüber sprach, wie er die Grenzen zur Fiction aufheben will. "Fiction geht auch für die Hälfte" lautete damals die Aussage, die eine aufgeregte Diskussion über Budgets, Genres und Produktionsweisen nach sich zog. "Wenn es uns gelingt, Dramaserien für deutlich geringere Budgets zu produzieren, schaffen wir damit auch neue Sendeplätze für dieses Genre und das ist wiederum gut für die gesamte Produktionslandschaft", so der Produzent damals. Doch er fühlte sich von vielen falsch verstanden. "Den Vorwurf des Preisdumpings weise ich deutlich von mir", stellte Schmidt wenig später klar und betonte, seine Angestellten "anständig" zu bezahlen. Die nachhaltige Überwindung der Grenzen von Scripted Reality und Fiction ist ihm allerdings nicht gelungen, wie sich rückblickend sagen lässt. Viel mehr diskutieren die Fernsehmacher aktuell intensiv wie nie über hochwertige fiktionale Produktionen, die von immer mehr Fernsehzuschauern eingefordert werden.

Künftig wird die Produzentenlandschaft also ohne Frank Schmidt auskommen müssen. Wohin es ihn zieht, ließ er zunächst aber offen. Sein Nachfolger Thomas Justus will nun auf Bewährtes setzen, gleichzeitig aber auch neue Türen öffnen. "Ich freue mich sehr, dass Frank Schmidt mir sein Unternehmen und seine Mitarbeiter anvertraut hat", betont Justus. "Aus meiner Zeit bei Blueprint TV-Productions weiß ich, dass hier mit außergewöhnlicher Kreativität und Engagement produziert wurde. Mit diesem Know-How und mit ganz neuen Ideen wollen wir die neue BP Media erfolgreich weiterführen."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.