Tatort Kiel © NDR/Marion von der Mehden
Fortsetzung folgt...

Kieler "Tatort" greift erstmals einen früheren Fall auf

 

Unter dem Arbeitstitel "Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes" entsteht derzeit erstmals eine "Tatort"-Fortsetzung. Der neue Fall greift die Geschehnisse einer Folge auf, die bereits im September 2012 im Ersten zu sehen war.

von Alexander Krei
25.02.2015 - 10:37 Uhr

Novum beim "Tatort": Erstmals in der langen Geschichte der Krimireihe entsteht seit dieser Woche ein so genanntes "Sequel". Eine Figur, um die es bereits vor drei Jahren in der Folge "Borowski und der stille Gast" ging, wird darin wieder aufgenommen und weiterzählt. Der Arbeitstitel des neuen Falls, der bis Ende März in Kiel und Hamburg entsteht, lautet "Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes". Regie führt Claudia Garde, für die es bereits der vierte "Tatort" mit dem Kieler Kommissar ist, der von Axel Milberg verkörpert wird. Das Drehbuch schrieb der mehrfache Grimmepreis-Träger Sascha Arango. Er verfasste auch die Vorlage für die Auftakt-Episode über den von Lars Eidinger gespielten Psychopathen Kai Korthals.

Und darum geht es: Jahrelang war Korthals wie vom Erdboden verschluckt. Als eine völlig verwirrte junge Frau an der Kieler Förde aufgefunden wird, meint Sarah Brandt, in deren zusammenhangslosen Äußerungen Hinweise auf Korthals' Rückkehr zu erkennen. Mit voller Wucht brechen ihre eigenen schrecklichen Erinnerungen an die Begegnungen mit dem obsessiven Serienmörder wieder auf. Kommissar Borowski passt der neue Fall gar nicht - er ist gerade über beide Ohren verliebt und hat sogar Heiratsabsichten. Doch als ihn seine Braut bei ihrem nächsten Rendezvous versetzt und auch am nächsten Tag verschwunden ist, fragt sich Borowski, ob Kai Korthals seinetwegen wieder aufgetaucht ist.

Neben Axel Milberg, Sibel Kekilli und Lars Eidinger wirken unter anderem Thomas Kügel, Lea Draeger und Gilla Cremer mit. Produzentin ist Kerstin Ramcke (Nordfilm Kiel GmbH), ausführender Produzent ist Johannes Pollmann. Ein genauer Ausstrahlungstermin für die "Tatort"-Fortsetzung steht zwar noch nicht fest - gezeigt werden soll sie jedoch voraussichtlich erst im kommenden Jahr.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.