Sat.1 - Programm 2015/16 © Sat.1/DWDL
Programmpräsentation 2015/16

Sat.1 entdeckt deutsche Serien wieder für sich

 

Nachdem Sat.1 in der zurückliegenden Saison nicht eine deutsche Serie startete, will man ab Herbst mit gleich vier Serien angreifen. Ganz zu schweigen von der neuen Soap am Vorabend, wo sich der Sender zudem an einem neuen Magazin probieren will.

von Alexander Krei
07.07.2015 - 21:30 Uhr

"So viel deutsche Fiction in Erstausstrahlung wie diesen Herbst gab es lange nicht mehr in Sat.1", sagte Sat.1-Geschäftsführer Nicolas Paalzow am Dienstag in Hamburg bei der Programmpräsentation für die neue Saison. Allzu schwer ist das allerdings nicht angesichts der Tatsache, dass der Sender zuletzt im Serien-Bereich völlig blank war. Für den Herbst stellt Sat.1 nun die zweite Staffel der mäßig erfolgreichen Krimiserie "Josephine Klick - Allein unter Cops" mit Diana Amft in der Hauptrolle ebenso in Aussicht wie sechs Folgen der "Frauenherzen" mit Muriel Baumeister, Nadeshda Brennicke, Julia Hartmann und Christina Petersen.

Im Frühjahr soll dann "Einstein" folgen, das ebenso wie "Frauenherzen" nach einem erfolgreichen Pilotfilm in Serie geschickt wird. Hierin steht Tom Beck als Physik-Professor Felix Winterberg vor der Kamera. Und dann ist da auch noch eine Krimiserie mit dem Arbeitstitel "23 Cases": Darin gesteht Franz Dinda 23 Morde - obwohl er nicht der Täter ist. Shadi Hedayati begibt sich als junge Kommissarin mit der Hilfe des hochsensiblen Pedanten auf die Suche nach den wahren Mördern. Allzu große Wagnisse geht Sat.1 im Serien-Bereich also nicht ein - doch das muss angesichts der bisherigen Flaute ganz sicher kein Nachteil sein. Eine neue US-Serie wurde zunächst nicht angekündigt. Hier liegen aber auch nach dem Ende von "The Mentalist" noch verschiedene Dauerbrenner vor. Ob "Navy CIS", "Hawaii Five-0" oder "Criminal Minds" - solche "Procedurals" sind es, um die Sat.1 derzeit ganz sicher von so manchem Konkurrenten beneidet wird.

Darüber hinaus hat Sat.1 für den Herbst die Ausstrahlung der "Udo Honig Story" angekündigt, also die an den Fall Hoeneß angelehnte Satire. Ebenfalls im Herbst will Sat.1 mit "Berlin Eins" eine Zeitreise in das Berlin der 20er Jahre übernehmen, wo Friedrich Mücke als Kommissar Paul Lang im Zuge seiner Ermitlungen nicht nur mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird, sondern auch mit seinem Erzfeind Immanuel Tauss (Tobias Moretti). Im Frühjahr folgt schließlich der zweite Teil von "Die Hebamme" mit Josephine Preuss. Der erste Teil hatte Sat.1 im Frühjahr 2014 mehr als fünf Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von knapp 23 Prozent in der Zielgruppe beschert. Auch hier geht man also auf Nummer sicher.

Völlig unklar ist indes der Ausgang des Vorabend-Experiments - mit dem nicht etwa das inzwischen zum Scheitern verurteilte "Newtopia" gemeint ist, sondern die tägliche Serie "Mila" mit Susan Sideropoulos. Nach mehreren gescheiterten Versuchen, eine Dailysoap oder Telenovela am Vorabend zu etablieren, folgt im Herbst nun also der nächste Anlauf. Daneben wagt man sich auch mal wieder in den Magazin-Bereich vor - um im Idealfall "die Erfolgsgeschichte des Sat.1-Frühstücksfernsehens auch am Abend fortschreiben" zu können, wie es von Seiten des Senders heißt. "Unser Tag" nennt sich das Format, für das man die Kölner "Lokalzeit"-Moderatorin Mara Bergmann gewonnen hat. Sat.1 verspricht mehr journalistische Relevanz und will neben Information und Entertainment auf verstärkt auf aktuelle, serviceorientierte Themen setzen.

"Unser Ziel für die neue TV-Saison ist klar: Wir wollen weiter wachsen. Dafür sind wir bestens gerüstet", betonte Senderchef Nicolas Paalzow, der mit Sat.1 nur allzu gerne wieder einen zweistelligen Marktanteil erreichen möchte. Helfen sollen dabei auch neue Programmfarben am Mittwochabend: Dazu gehört die vierteilige Doku-Reihe "Stell Dich Deiner Sucht" (AT), in der Schauspieler und Mediziner Joe Bausch Drogenabhängige bei ihrem Ausstieg aus der Sucht unterstützt. Ebenfalls neu ist "Auf der Flucht" (AT) - ein Format, in dem Fahnder Jagd auf Verbrecher machen, die ins Ausland geflüchtet sind, um ihrer Strafe zu entgehen. Zunächst versucht es Sat.1 mittwochs jedoch mit dem neuen Comedy-Quiz "Tiere wie wir" mit Jürgen von der Lippe und der von Ulrich Meyer präsentierten Rankingshow "Wir sind Deutschland".

Zurück in den Vorabend geht's hingegen für "Das große Backen", das nach den schwachen Quoten der zweiten Staffel nun wieder sonntags an frühere Erfolge anknüpfen soll. Dort kehren dann auch "Hochzeit auf den ersten Blick" und "Julia Leischik sucht: Bitte melde dich" mit neuen Staffeln zurück. Leischik soll zudem mit "Verzeih mir" ein weiteres Format erhalten, dessen Ausstrahlung für das Frühjahr 2016 geplant ist. Bereits Ende Juli präsentiert Andrea Kaiser "Die wunderbare Welt der Tierbabies". Für den Comedy-Bereich kündigt Sat.1 wenig Neues an - sieht man mal von der Show "Prank the Tussis" (AT) ab, in der sich Cindy aus Marzahn an nervigen It-Girls abarbeitet.

Daneben wird Cindy aus Marzahn bei "Promi Big Brother" wieder als "Mother of Big Brother" fungieren und eine zweite Staffel von "Schwarz Rot Pink" präsentieren. Eine Fortsetzung von "Pastewka" ist hingegen aktuell offenbar kein Thema. Immerhin kehrt Martina Hill jedoch mit den "Knallerfrauen" zurück. Auch im Show-Bereich setzt Sat.1 vor allem auf Bewährtes: So wird es neben "Promi Big Brother" neue Staffeln von "The Taste", "The Voice of Germany" und "The Voice Kids" geben. Ohnehin scheint man in Unterföhring die Kleinen für sich entdeckt zu haben, wie der Start von "Got to Dance Kids" mit Nikeata Thompson und der Talentshow "Superkids" (AT) mit Chantal Janzen belegen. Doch ganz gleich ob Shows, Serien oder das neue Vorabend-Magazin - ein wenig wirkt es, als wolle sich Sat.1 auf seine alten Stärken besinnen. Fast schon ein kleines Comeback des Kuschelsenders. Wenn da nur nicht "Newtopia" wäre.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.