Blockbustaz © ZDF/Efe Cetinoezman
Mit Eko Fresh und Ferris MC

"TVLab"-Gewinner "Blockbustaz" entsteht in Köln

 

Eko Fresh, Ferris MC und Joyce Ilg stehen in den kommenden Wochen für die ZDFneo-Sitcom "Blockbustaz" vor der Kamera. Es handelt sich dabei um das Gewinner-Format des "TVLabs" aus dem Vorjahr. Zunächst sind sechs Folgen geplant.

von Alexander Krei
28.07.2015 - 17:42 Uhr

Knapp ein Jahr nach dem Sieg im "TVLab" haben in Köln und Umgebung die Dreharbeiten für die neue ZDFneo-Sitcom "Blockbustaz" begonnen. Die sechs Folgen sollen bis Anfang September entstehen und voraussichtlich im Frühjahr ausgestrahlt werden. In den Hauptrollen sind Eko Fresh als notorischer Arbeitsverweigerer Sol, Joyce Ilg als dessen Freundin Jessica und Ferris MC als Sols bester Kumpel Hardy zu sehen. In Gastrollen spielen unter anderen Jürgen Drews, Hans Sarpei und Frederick Lau mit.

Und darum geht es in der Serie: Perspektivlose Schmarotzer, arbeitsloser Abschaum, kriminelle Ghettokinder aus dem Problemviertel - das zumindest denkt das so genannte Bürgertum über sie. Aber das interessiert die "Blockbustaz" nicht: Sie sind eine Familie und lassen sich von nichts und niemandem unterkriegen. Wenn wieder mal etwas schiefgeht, packen sie an, wenn auch auf ihre ganz eigene Art und Weise - wie Nachbarn, Sozialarbeiter, Polizisten und Jugendamtsvertreter immer wieder feststellen müssen.

Sol ist mit 30 von seiner Mutter Madita (Martina Eitner-Acheampong) vor die Tür gesetzt worden und liegt seitdem seiner Freundin Jessica auf der Tasche, obwohl die mit zahlreichen Nebenjobs auch noch ihre ganze Hartz-IV-Familie über Wasser halten muss. Sols bester Kumpel Hardy betreibt eine Pizzeria im Block und vertickt alles, was ihm zwischen die Finger kommt. Hausmeister Bulut (Aykut Kayacik) traut dem Trio keinen Meter weit. Dabei sollte er sich lieber um seinen Sohn kümmern, der auf dem besten Weg zum Intensivstraftäter ist.

Bei "Blockbustaz" handelt es sich um eine Produktion von Neuesuper, die Produzenten sind Simon Amberger, Korbinian Dufter und Rafael Parente.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.