"I need to take a drink out of my mug. My new mug", sagte Jimmy Kimmel unter dem tosenden Beifall des Publikums während seiner US-Late-Night am 22. Februar. Seine neue Tasse war dabei die rote Tasse der HR-Nachmittags-Sendung "Hallo Hessen". Erhalten hatte er sie kurz zuvor von Selma Üsük, die die Sendung im hr-Fernsehen moderiert und an diesem Tag während eines privaten US-Urlaubs bei "Jimmy Kimmel Live" im Publikum saß.

Kimmel erklärte seinem Publikum den Grund für die neue Tasse so: "Ich habe heute gelernt, dass Moderatoren aus anderen Ländern offenbar mit ihren eigenen Tassen verreisen". Wie Üsük später in "Hallo Hessen" erzählte, war sie mit Jimmy Kimmel während einer Werbepause ins Gespräch gekommen, hatte ihm erzählt, dass sie eine Nachmittagstalksendung moderiere und ihn gefragt, ob er nicht mal ihre Tasse verwenden könnte. Üsük hatte die Tasse demnach dabei, weil es eine "Hallo-Hessen"-Aktion gibt, in der Zuschauer aufgefordert werden, die rote Tasse an ungewöhnlichen Orten zu fotografieren. Ihr selbst ist das damit unzweifelhaft gelungen.

Doch damit will man die Sache nicht bewenden lassen: Nun hat Selma Üsük Jimmy Kimmel zum Gegenbesuch bei "Hallo Hessen" eingeladen. "Ich will ihnen einfach von Kollege zu Kollege die Gelegenheit geben, auch Ihre Tasse hier bei mir in der Sendung zu zeigen. Und ganz ganz wichtig: Machen sie auf keinen Fall eine Matt-Damon-Geschichte daraus", sagt sie in einem Video, das sie nun auch auf Facebook geteilt hat - verbunden einer Stichelei gegen Kimmel: Als sie ihren Freunden vom Treffen mit Jimmy Kimmel erzählt habe, habe sie meist die Antwort "Jimmy Who?" erhalten. Üsük: "It seems that nobody knows you here in Germany... If you are interested I'll make you famous like David Hasselhoff." Eine Antwort von Jimmy Kimmel gibt es allerdings noch nicht...

Hi Jimmy Kimmel, it's me, Selma, the German TV host who always travels with her own coffee mug. I have told my friends...

Posted by Selma Üsük on Dienstag, 15. März 2016