WERBUNG

ProSiebenSat.1 Pay-TV bei Sky © Sky/ProSiebenSat.1
"Unterschiedliche Ausrichtungen"

Pay-TV-Sender von ProSiebenSat.1 verschwinden bei Sky

 

Sky will verstärkt auf exklusive Inhalte setzen und spart sich in Zukunft die Sender kabel eins Classics, Sat.1 Emotions und ProSieben Fun. Offiziell ist von "unterschiedlichen strategischen Ausrichtungen" ist die Rede.

von Alexander Krei
18.05.2016 - 11:02 Uhr

Die Zeiten, in denen sich Sky in regelmäßigen Abständen neue Partnersender auf die Plattform holte, sind lange vorbei. Sony Entertainment TV ist derzeit beispielsweise ebenso wenig über Sky zu sehen wie das Programm des Doku-Senders Geo Television. Dass es noch dazu keine Bestandsgarantie für bereits verfügbare Partnersender gibt, zeigt nun ein ganz aktuelles Beispiel: Wie ein Sky-Sprecher gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de bestätigte, werden die Sender kabel eins Classics, Sat.1 Emotions und ProSieben Fun nur noch bis zum 30. Juni über Sky in Deutschland und Österreich empfangbar sein.

"Hintergrund ist, dass ProSiebenSat.1 und Sky aufgrund unterschiedlicher strategischer Ausrichtungen eine Beendigung der Ausstrahlung der Sender zum Auslauf der Vertragslaufzeit beschlossen haben", heißt es in einem gemeinsamen Statement von Sky und ProSiebenSat.1 zu der Entscheidung, den Vertrag nicht mehr zu verlängern. Die drei Pay-TV-Ableger von ProSiebenSat.1 waren bei Sky bislang allerdings ohnehin nicht für alle Kunden zu empfangen, sondern standen nur Satelliten-Kunden zur Verfügung. Wer kabel eins Classics, Sat.1 Emotions und ProSieben Fun sehen möchte, muss in Zukunft etwa auf die Deutsche Telekom, Unitymedia oder NetCologne zurückgreifen.

Bei Sky will man die Entscheidung indes keineswegs als Rückschritt verstanden wissen. Vielmehr wolle man sein Senderportfolio in Zukunft weiter ausbauen - hier möchte das Unternehmen aber wohl verstärkt auf exklusive Inhalte setzen. Sky verweist etwa auf Vereinbarungen mit Sony Pictures Television, HBO und Showtime sowie auf den linearen Sender Sky Arts, der in den kommenden Monaten starten wird.

Auch darüber hinaus sollen im Laufe des Jahres "neue Programme und Innovationen" folgen, heißt es, ohne jedoch Details zu nennen. Gemeint sind aber vermutlich die neuen Kids- und Sport-Apps, die Sky in Großbritannien schon auf den Markt gebracht hat. Im jüngst veröffentlichten Geschäftsbericht war bereits für dieses Jahr ein Start dieser Apps auch in Deutschland in Aussicht gestellt worden. Die Bezahlsender von ProSiebenSat.1 scheint man angesichts solcher Zukunftspläne als verzichtbar zu erachten.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.