Zee.One © Zee.One
Bollywood-Magazin

Zee.One startet erste Eigenproduktion im Dezember

 

Ab Ende Dezember wagt sich der Bollywood-Sender Zee.One auf das Feld der Eigenproduktionen vor. Den Anfang macht ein Star-Magazin, das zunächst mit Specials an den Start geht und ab 2017 wöchentlich ausgestrahlt werden soll.

von Alexander Krei
17.11.2016 - 11:17 Uhr

Nandini Mitra
© Zee.One
Schon zum Sendestart stellte Zee.One die Ausstrahlung von Eigenproduktionen in Aussicht. Mit "Bollywood Blizz" (Update 16.12.: Aufgrund namensrechtlicher Probleme wird Zee.One einen noch nicht näher bestimmten anderen Namen für das Format verwenden) lässt der Sender seinen Worten nun tatsächlich Taten folgen. Bei der Sendung handelt es sich um ein Star-Magazin, in dem Moderatorin Nandini Mitra (Foto) den Zuschauer die Bollywood-Welt näherbringen möchte. Sie soll das Leben von Stars und Produzenten beleuchten und Eindrücke von den Filmen und Serien vermitteln.

Zum Auftakt gibt es noch im Dezember zunächst zwei Specials zu sehen: Den Anfang macht eine Ausgabe rund um die Serie "Jodha Akbar", die Zee.One am 25. Dezember um 19:45 Uhr ausstrahlen wird. Am 31. Dezember folgt um 14:45 Uhr schließlich ein Special zum Ende der Serie "Buddha". Im kommenden Jahr soll das von redspider networks produzierte Magazin schließlich wöchentlich zur besten Sendezeit ausgestrahlt werden. Einen genauen Ausstrahlungstermin nannte Zee.One zunächst aber nicht.

Nandini Mitra ist gebürtige Hamburgerin und hat indische Wurzeln. In der Vergangenheit kommentierte sie bei Eurosport 2 die Spiele der Bundesliga in englischer Sprache, stand für "Fit for Fun TV" bei Vox vor der Kamera und spielte in der RTL-Serie "GZSZ" die Krankenschwester Lena. "Ich freue mich sehr, dass wir mit Nandini Mitra eine profunde Expertin von Bollywood an Bord haben", sagte Friederike Behrends, CEO Asia TV (Zee TV). "Ich bin mir sicher, ihre Leidenschaft für indische Filme und Serien wird die Zuschauer anstecken und begeistern."

Mit der Entwicklung der ersten Monate gibt man sich bei Zee.One unterdessen angesichts vereinzelter Tagesmarktanteile von bis zu 0,4 Prozent zufrieden. Man brauche aber Geduld, erklärte Behrends kürzlich im Gespräch mit dem Medienmagazin DWDL.de. "Ich bin fest davon überzeugt, dass wir mit unser völlig anderen Programmfarbe eine wahre Abwechslung und Alternative sind - für das Publikum und Werbekunden."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.