Jan Hahn © RTLplus/Guido Engels
Er moderiert künftig "Guten Morgen Deutschland"

Jan Hahn bindet sich exklusiv an die RTL-Gruppe

 

Der langjährige Sat.1-Moderator Jan Hahn hat sich endgültig an die Mediengruppe RTL gebunden, nachdem er dort zuletzt ohnehin schon öfters zu sehen war. In Zukunft soll er bei RTL auch "Guten Morgen Deutschland" moderieren - es ist ein Frontalangriff auf Sat.1.

von Timo Niemeier
27.01.2017 - 11:16 Uhr

Schon als Mitte des vergangenen Jahres bekannt geworden ist, dass Jan Hahn die Neuauflage von "Glücksrad" moderiert, stellte sich die Frage nach seinem künftigen Engagement bei Sat.1. Dort war er immerhin rund elf Jahre lang als Moderator des "Frühstücksfernsehens" zu sehen und war damit der erfahrenste aller Moderatoren. Später sickerten dann auch Infos zu weiteren RTL-Shows durch, Hahns Auftritte bei Sat.1 wurden seltener.


Nun bestätigt die Mediengruppe RTL, dass sich Hahn exklusiv an das Unternehmen gebunden habe. Nachdem er demnächst wieder in neuen Folgen des "Glücksrads" bei RTLplus zu sehen ist, soll Hahn zudem bei RTL "Guten Morgen Deutschland" moderieren. Seine Premiere bei Frühmagazin hat er bereits am kommenden Montag, den 30. Januar. Gemeinsam mit Susanna Ohlen präsentiert er eine Woche lang jeweils ab 6 Uhr das zweieinhalbstündige Format. Durch seine langjährige Erfahrung beim Sat.1-"Frühstücksfernsehen" kann man das durchaus als direkten Angriff auf die Konkurrenz verstanden wissen. Neben dem Duo Hahn/Ohlen werden in Zukunft auch Wolfram Kons und Angela Finger-Erben die Sendung moderieren, Finger-Erben kehrt im März aus dem Mutterschutz zurück. Wer künftig an der Seite von Jennifer Knäble das On-Air-Team komplettiert, ist noch nicht entschieden. Bernd Fuchs ist aus dem Moderationsteam damit raus, das hat ein Sendersprecher auf DWDL.de-Nachfrage bestätigt.

Neben seinem neuen Job bei "Guten Morgen Deutschland" wird Jan Hahn im Herbst zudem die neue Primetime-Show "This Time Next Year" moderieren. Weitere Projekte im Unterhaltungs- und Informationsbereich seien mit dem Moderator bereits in Planung, heißt es auf Köln. Hahn selbst sagt zu seinem Wechsel: "Nach 11 schönen Jahren mit einem tollen Kollegenteam beim Sat.1-'Frühstücksfernsehen' freue ich mich darauf, bei der RTL-Familie ein neues Senderzuhause gefunden zu haben. Hier wird mir die Möglichkeit gegeben, eine große Bandbreite spannender Projekte realisieren zu können – und zwar sowohl in der Unterhaltung als auch im Bereich der Information."

Tom Sänger, RTL-Bereichsleiter Unterhaltung Show & Daytime, kommentiert den Wechsel so: "Wir sind sehr glücklich, Jan Hahn für das Primetime-Format 'This Time Next Year' gewonnen zu haben, welches wir bereits im Herbst starten. Eine seiner vielen Stärken ist sicherlich seine authentische, einfühlsame Kommunikationsgabe kombiniert mit einem ehrlichen Interesse an Menschen – was für diese Show besonders wichtig ist. Neben ‘This Time Next Year‘ sind wir in Gesprächen für weitere Formate im Bereich Unterhaltung." Michael Wulf, Geschäftsführer infoNetwork und RTL-Chefredakteur sagt, mit der Verpflichtung Hahns erwarte er sich "einen weiteren Schwung für die Neuausrichtung von 'Guten Morgen Deutschland'".

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.