Einstein © Sat.1/Martin Bauendahl
Erfolgsformel gefunden?

Sat.1 bestellt vorzeitig zweite "Einstein"-Staffel

 

Die erste Staffel ist noch nicht ganz zu Ende, da stellt Sat.1 bereits die Weichen für eine Fortsetzung von "Einstein". Tom Beck wird auch für eine zweite Staffel der Serie vor der Kamera stehen, die dem Sender zuletzt ordentliche Quoten bescherte.

von Alexander Krei
06.02.2017 - 08:00 Uhr

Noch bevor am Dienstagabend die beiden noch ausstehenden Folgen der ersten Staffel ausgestrahlt werden, hat sich Sat.1 bereits für eine Fortsetzung von "Einstein" entschieden. Von der Krimiserie mit Tom Beck in der Hauptrolle sollen zehn neue Folgen produziert werden, wie der Sender gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de bestätigte. An Becks Seite ist dann erneut das Team um Annika Ernst, Rolf Kanies und Haley Louise Jones zu sehen.

"Unsere Zuschauer haben uns in den letzten Wochen klar signalisiert, dass sie ihren Dienstagabend gerne mit 'Einstein' verbringen", sagt Yvonne Weber, Redaktionsleitung Deutsche Fiction ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH, zu DWDL.de. "In den zehn neuen Folgen der zweiten Staffel legen wir noch eine Schippe drauf: noch unkonventionellere Ermittlungsmethoden und witzige Sticheleien, aber auch mehr Romantik und Dramatik. Seine Fans lieben Tom Beck  - zurecht."

Aus Quotensicht erwies sich die Serie in den zurückliegenden Wochen mit im Schnitt 10,6 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen als ordentlicher Erfolg für Sat.1, auch wenn die knapp 14 Prozent, die der Pilotfilm vor knapp zwei Jahren verzeichnete, bislang noch nicht drin waren. Neben eine zweiten "Einstein"-Staffel plant Sat.1 übrigens noch weitere Projekte mit dem Schauspieler, heißt es von Seiten des Senders.

Ein Erfolg ist die nun bestätigte Fortsetzung der Serie indes auch für die Produktionsfirma Zeitsprung Pictures. "Ich hoffe, dass Felix 'Einstein' Winterberg in der zweiten Staffel endlich die Energieprobleme der Menschheit löst - und ganz nebenbei wieder ein paar schräge Mordfälle", so Geschäftsführer Michael Souvignier. Sein Produzenten-Kollege Dominik Frankowski ergänzt: "Und ich hoffe, dass Elena Lange endlich ihre große Liebe findet. Und diese nicht von Einstein torpediert wird. Nein, das 'nicht' lassen wir weg."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.