Louis Klamroth © n-tv/Schüring
"Klamroths Konter"

n-tv schickt Talk-Format mit Lohmeyer-Sohn in Serie

 

Nach zwei erfolgreichen Testläufen will n-tv den neuen Talk "Klamroths Konter" in Serie schicken. Moderiert wird die Sendung von Louis Klamroth, dem Sohn des Schauspielers Peter Lohmeyer. Als Kind erlangte er im "Wunder von Bern" Bekanntheit.

von Alexander Krei
25.02.2017 - 10:00 Uhr

So manche Zuschauer kennen Louis Klamroth vermutlich noch aus seiner Rolle in Sönke Wortmanns Film "Das Wunder von Bern" im Jahr 2003. Der Sohn von Schauspieler Peter Lohmeyer war damals 14 Jahre alt und verkörperte den Sohn eines Bergarbeiters. Jetzt, viele Jahre später, steht Klamroth wieder vor der Kamera - diesmal jedoch als Journalist in seiner eigenen Talkshow beim Nachrichtensender n-tv, der bislang schon zwei Ausgaben davon zeigte. Den CDU-Politiker Jens Spahn fragte er darin etwa, ob er bekifft oder verstrahlt war, als er der CDU beigetreten sei.

Diese direkte Art kam offensichtlich gut an. Wie der Sender jetzt gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de bestätigte, soll "Klamroths Konter" - so der Titel des von probono produzierten Formats - in Serie gehen. "Wir freuen uns, mit Louis Klamroth ein frisches Gesicht und zugleich einen hervorragenden Interviewer für unseren neuen Talk gewonnen zu haben", sagte n-tv-Chefredakteurin Sonja Schwetje. "Aufgrund der positiven Resonanz zu den ersten beiden Sendungen haben wir uns entschieden, 'Klamroths Konter' nun in loser Reihe bei n-tv zu etablieren."

Die nächste Ausgabe wird es am Dienstag, den 28. März um 23:30 Uhr zu sehen geben. Das Konzept sieht vor, dass Louis Klamroth in privater Atmosphäre im Schaltraum des Kraftwerks Berlin jeweils einem Gast aus Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft auf den Zahn fühlt. Bereits während seines Studiums der Politischen Ökonomie arbeitete Klamroth als Journalist sowie als Reporter und Moderator. Seine Leidenschaft für pointierte Diskussionen entdeckte Louis Klamroth als Vertreter seiner Universität bei europaweiten Debattiermeisterschaften.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.