Ungeklärte Fälle - Deine Hilfe zählt © RTL II
"Ungeklärte Fälle - Deine Hilfe zählt"

RTL II versucht sich an eigenem "Aktenzeichen"

 

"Aktenzeichen XY... ungelöst" feiert in diesem Jahr seinen 50. Geburtstag und ist trotz des hohen Alters gerade auch beim jungen Publikum einer der größten ZDF-Erfolge. Immer mal wieder versucht sich daher die Konkurrenz an ähnlichen Konzepten - so wie nun RTL II.

von Uwe Mantel
01.03.2017 - 15:17 Uhr

MIt regelmäßig über fünf Millionen Zuschauern und selbst beim jungen Publikum Marktanteilen deutlich im zweistelligen Bereich gehört "Aktenzeichen XY... ungelöst" zu den größten Erfolgen des ZDF. Dass das auch bei der Konkurrenz nicht unbemerkt bleibt, ist nicht überraschend - immer mal wieder versucht man sich daher an ähnlichen Formaten. Bald kann die Polizei nun auch bei RTL II um die Mithilfe der Zuschauer bitten.

Dort läuft am 29. März - also auch einem Mittwochabend, an dem im ZDF aber keine Verbrecher gejagt werden, sondern der zweite Teil von "Der gleiche Himmel" zu sehen ist - um 20:15 Uhr zum ersten Mal die Sendung "Ungeklärte Fälle - Deine Hilfe zählt". Moderator Christoph Hoffmann, der u.a. aus den "RTL II News" bekannt ist, widmet sich dort Verbrechen, die noch nicht aufgeklärt werden konnten. Wie "XY" setzt man auch bei dem RTL II-Format, das von Spiegel TV produziert wird, auf nachgestellte Szenen, um das Tatgeschehen zu verdeutlichen. Zusätzlich werden die zuständigen Ermittler aber auch an die Tatorte begleitet. Dazu sollen "interessante kriminalistische Hintergründe" erläutert und Experten befragt werden. Ziel ist auch beim RTL-II-Format, von den Zuschauern sachdienliche Hinweise zu den entsprechenden Fällen zu bekommen.

Unterdessen hat RTL II angekündigt, dass es mit der "Großen Trödeltrupp-Auktionsnacht" weiter gehen wird. Die dritte Ausgabe steht nun am 10. April auf dem Programm - und wird damit erstmals nicht an einem Sonntag-, sondern an einem Montagabend zu sehen sein. Für die Sendung sind die "Trödeltrupp"-Experten weltweit auf der Suche nach außergewöhnlichen Hinguckern und Liebhaberstücken, die sie möglichst günstig erstehen. In der Show werden diese - gemeinsam mit "Schätzen" von Zuschauern - dann meistbietend versteigert. Der Gewinn geht an einen guten Zweck. Diesmal soll der 7-jährigen Maylien geholfen werden. Ihr Alltag und der ihrer Familie ist durch ihre schweren epileptischen Anfälle geprägt, bei denen eine Früherkennung überlebenswichtig ist. Gewährleistet werden kann das durch einen speziellen Warnhund, dessen Anschaffung aber bis zu 20.000 Euro kostet.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.