ZDF © ZDF
Mit der Initiative ZDI talents

ZDF will junge Filmemacher stärker als bislang fördern

 

Das ZDF hat die Initiative ZDI talents ins Leben gerufen, mit der man junge Filmemacher fördern will. Das Angebot basiert auf drei Säulen, darunter ist auch ein monatlicher Wettbewerb. Präsentiert wird die Initiative von zwei Youtubern.

von Timo Niemeier
29.05.2017 - 13:31 Uhr

Unter dem Namen ZDI talents (ZDI steht für Zweites Deutsches Internet) will das ZDF junge Filme- und Videomacher künftig stärker unterstützen. Die Initiative startet am kommenden Donnerstag und umfasst drei Bereiche: Den monatlichen Wettbewerb "Cash & Quote Award",  das interaktive Serviceangebot "School of Content Creation" und "First Steps Lerchenberg", mit Informationen über Förder- und Ausbildungsmöglichkeiten. Die Initiative wird verantwortet von der Redaktion "Das kleine Fernsehspiel".


Mit dem neuen Angebot will man jungen Online-Talenten neue Perspektiven mit auf dem Weg geben und als erste Anlaufstelle wahrgenommen werden. "Von einer Partnerschaft profitieren beide Seiten: Der Online-Nachwuchs bringt uns neue Impulse für unser Programm. Wir bieten den Kreativen im Gegenzug die Möglichkeit, sich abseits von kommerziellen Zwängen auszuprobieren", sagt Programmdirektor Norbert Himmler.

Beim "Cash & Quote Award" arbeitet das ZDF mit der European Web Video Academy zusammen: Jeden Monat fordert ein anderes Format aus der ZDF-Familie die Videomacher in einem Wettbewerb auf, neue Ideen und Perspektiven rund um das jeweilige Format zu entwickeln. Den Anfang macht "Terra X Lesch & Co" mit einem Aufruf zum Thema "Leben in der Zukunft", das kreativ umgesetzt werden soll. Eine Jury wählt die drei besten Videos aus, über den Gewinner stimmt die Community ab. Der Sieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro, zudem wird das fertige Video auf dem Sendeplatz des Kleinen Fernsehspiels gezeigt. Der beste Videomacher eines ganzes Jahres erhält einen Entwicklungsauftrag des ZDF. Hosts des neuen Angebotes sind die Youtuber Maike Nissen alias Vegas und Daniele Rizzo.

"School of Content Creation" ist ein interaktives Serviceangebot, das TV und Internet miteinander verknüpft. Etablierte Content-Creators sowie erfolgreiche Medienschaffende aus den Bereichen Produktion, Regie und Schauspiel beantworten Fragen aus der Community, lassen aus ihren größten Fehlern lernen oder zeigen in "How-to"-Videos die Bandbreite der Videoherstellung. Und in "First Steps Lerchenberg" werden Wege aufgezeigt, wie und wo junge Content-Creators mit dem ZDF zusammenarbeiten können. Unter anderem werden Redaktionen wie Das kleine Fernsehspiel sowie weitere Ausbildungs- und Fördermöglichkeiten innerhalb des ZDF vorgestellt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.